Bereits seit 3 Monaten testen unsere ausgewählten Produkttester die Cavallo-Reithosen. Nun ist es an der Zeit für ein Update, ob die Reithosen auch den Langzeittest bestehen.

Wenn ihr unten auf die Abschnitte klickt, findet ihr das Feedback zu der jeweiligen Hose.

Langzeitfeedback Cavallo Chagall Pro

Ich hatte nun genügend Zeit meine Cavallo Chagall Pro Grip testen zu dürfen. Ich muss auch immer noch sagen, dass ich selbst nach dem Langzeittest absolut zufrieden mit dieser Reithose bin.

Mir fiel sofort auffiel, ist die unverändert perfekte Passform. Wo sich andere Reithosen nach mehrmaligen Waschen mit der Zeit ausdehnen und unpassend werden, hält diese Hose selbst bei langem Tragen seine Form und Anschmiegsamkeit. Man muss dieser Reithose außerdem zugutehalten, dass sich bis jetzt trotz alltäglicher Dauerbelastung keine einzige Naht gelöst hat.

Des Weiteren ist für mich das leichte Material immer noch ein ganz großes Plus, da es zum Einen bei sommerlichen Temperaturen angenehm zum Tragen ist und andererseits bei einem Regenschauer auch jetzt noch unglaublich schnell trocknet.

Meine Befürchtung aus dem ersten Feedback, dass der Grip sich mit der Zeit abreiben oder lösen könnte, hat sich absolut nicht bestätigt. Der Cava Grip ist lediglich durch die Reibung des Sattels etwas heller geworden (damit genauer klar wird was ich meine: kleines Erklärungsbild im Anhang), jedoch ist die Haftung beim Reiten noch absolut super.

Nach diesem großen, positiven Urteil habe ich auch zwei negative Aspekte, die meine Euphorie ein bisschen zügelt. Bereits kurz nach dem ersten Feedback begann das aufgestanzte Cavallo Logo auf dem Bund an der Rückseite der Reithose Risse zubekommen. So hat es anschließend auch nicht mehr lange gedauert, bis das Logo einseitig abgerissen ist. Ich hoffe, dass in Zukunft an diesem kleinen Makel gearbeitet wird. Da dieser Fehler allerdings nicht die Gesamtfunktionalität der Reithose beeinträchtigt und bestimmt leicht behoben werden kann, ist dieser eher das kleinere Übel, mit dem ich absolut leben kann.

Der zweite Kritikpunkt betrifft die schmutzabweisende Eigenschaft der Reithose. Natürlich ist klar, dass mit der Zeit durch das Waschen dieser Zustand nicht ewig von Dauer sein wird. Allerdings habe ich gehofft, dass diese Eigenschaft etwas länger bestand hat. Bereits jetzt kann ich feststellen, dass Schmutz nicht mehr einfach schnell mit den Händen entfernen lässt, wie es zu Beginn meines Tests der Fall war. Jetzt braucht es schon eine ordentliche Portion Wasser oder eben die Waschmaschine.

Zusammenfassend kann ich trotz zwei kleinerer Kritikpunkte sagen, dass diese Reithose in ihrer Beschaffenheit und Funktionalität dem Preis immer noch gerecht wird und für mich bestimmt auch noch auf lange Sicht meine Lieblingsreithose bleiben wird.

Fotorechte: Olivia Sahhar

Cavallo – Testhose – Formular – Langzeittest

  1. Wie gefällt Dir die Passform?

Die Passform der Reithose gefällt mir grundsätzlich sehr gut. Bei dem ersten Anprobieren befürchtete ich, dass die Reithose zu klein sein könnte. Durch ihre elastische und damit sehr angenehme Eigenschaft bestätigte sich diese Befürchtung nicht. Auch im Verlauf der Testzeit stellte die Reithose sich als äußerst angenehm zu tragen heraus. Die Reithose ermöglicht ein sehr komfortables Reitgefühl. Einzig und allein möchte ich die relativ hohe Bundhöhe anmerken, die mir persönlich aufgrund ihrer Optik nicht 100%-ig zusagt, wobei sie den Komfort nicht negativ beeinflusst.

  1. Wie gefällt Dir der Besatz?

Der Besatz der Reithose ist hervorragend und lässt absolut keine Wüsche offen. Obwohl ich selten Reithosen mit Vollbesatz trage, konnte diese Reithose mich von Anfang an vom Gegenteil überzeugen. Sie ermöglicht eine gute Haftung im Sattel, schränkt dadurch aber nicht die “Beweglichkeit” im Sattel ein; der Reiter wird nicht an den Sattel geklebt. Während des Langzeittests konnte ich keinen Abrieb des Besatzes bemerken, sodass seine Funktion nach wie vor vollständig gegeben ist. Ich bin der Meinung, dass der Besatz der Reithose eines ihrer Highlights ist!

  1. Wie gefällt Dir der Stoff der Reithose?

Der Stoff der Reithose ist bestens geeignet für die warme Jahreszeit. Obwohl die Reithose eng anliegt, hat man zu keiner Zeit das Gefühl, dass sie am Körper klebt. Ich würde den Stoff als “zweite Haut” beschreiben.  Zu dem bequemen Traggefühl sollte man noch die zusagende Optik erwähnen. Meine Reithose hat die Farbe grau und schimmert in der Sonne besonders glänzend. Diese Eigenschaft unterstreicht die elegante Optik der Reithose. Auch das mehrmalige Waschen hat der Stoff der Reithose unbeschadet überstanden und schränkt sie weder optisch noch funktionsmäßig ein.

  1. Gibt es störende Nähte oder ähnliches?

An der Reithose gibt es keine störenden Nähte! Im Gegenteil: besonders hervorzuheben ist der elastische Bund am Fußgelenk, der den Tragkomfort unterstützt.

  1. Bist Du zufrieden mit der Qualität?

Zusammenfassend bin ich sehr zufrieden mit der Qualität der Reithose. Die Reithose hat sich über die letzten drei Monate sehr bewährt. Vor allem ist die Qualität des Stoffes und des Besatzes hervorzuheben, die weder durch mehrmaliges Tragen, noch durch die Waschvorgänge beeinträchtigt oder gar beschädigt worden sind.

  1. Was hat Dir besonders gut gefallen und was würdest Du verbessern wollen?

Der Tragekomfort hat mir über den gesamten Testzeitraum besonders gut gefallen. Die Reithose sitzt so angenehm, dass man sie nicht wirklich spürt und am liebsten auch nicht mehr auszieht. Ebenfalls sollte man den Besatz der Reithose hervorheben, der maximalen Halt ermöglicht ohne aber den Reiter dabei an den Sattel klebt. Wie bereits erwähnt, ist auch die Qualität der Reithose und ihrer Materialien zu nennen. Die Reithose hat auch den Langzeittest hervorragend über- und bestanden.

Als Verbesserungsvorschlag möchte ich die Bundhöhe der Reithose nennen. Für mich persönlich gesprochen ist der Bund der Reithose zu hoch. Des weiteren bin ich der Meinung, dass die Bundhöhe der Reithose den sportlich-modernen Touch nimmt. Außerdem würde ich das Anbringen sowohl von seitlichen, als auch Taschen im hinteren Bereich der Reithose als optisches Highlight befürworten.

Testergebnis der Reithose Caja Grip

Diese Reithose ist meine erste mit Gripbesatz. Bisher stand ich diesem skeptisch bezüglich Haltbarkeit und Tragekomfort beim Reiten skeptisch gegenüber. Das Testen der Reithose hat mich aber eines Besseren belehrt. Beim Reiten entsteht ein super Halt, ohne dass das Gefühl des Festklebens entsteht. Inzwischen ist sie meine Lieblingsreithose.
Mittlerweile wurde die Hose auch sehr oft nach Anleitung gewaschen und es hat sich kein Einziger „Grippunkt“ gelöst. Am Knie wird beim skeptischen betrachten deutlich, dass nicht alle Punkte zu 100% Berührung zur Hose haben, das ist aber seit Woche 1 so und hat nicht zum Ablösen oder Ähnlichem geführt.
Auch die Passform der Reithose ist super. Ich habe bei anderen Reithosen häufig das Problem, dass sie an den Knien zu weit sind – aber bei der Cavallo Reithose schmiegt sich der Stoff perfekt ans Bein an. Außerdem ist sie höher geschnitten als die vielen Hüftreithosen, so dass alle vermeintlichen Problemzonen schön in der Hose verschwinden und nichts drückt. Der Stoff stabil und hält die Beine gut in Form, so dass Problemzonen gut kaschiert werden. Sowohl optisch als auch vom Tragegefühl erinnert mich die Reithose eher an eine richtige Sporthose. Außerdem nimmt der Stoff Schmutz nicht so stark an (Heu bleibt nicht daran hängen) und lässt sich so auch einfach mal eben abwischen. Die Reithose verleiht Bewegungsfreiheit und Flexibilität, weswegen ich sie auch gerne trage, wenn ich nicht auf dem Pferd sitze. Da der Sommer Temperaturen von 10 – 30 °C hatte
kann ich auch sagen, dass die Reithose bei diesen Temperaturen weder zu warm, noch zu kalt, sondern angenehm zu tragen ist. Lediglich das Markenlogo hinten am Bund hat sich relativ schnell abgelöst. Darüber hinaus ist positiv zu erwähnen, dass die Taschen einen Reißverschluss beitzeen, sodass nichts verloren gehen kann. Ich selber besitze ein für die heutige Zeit relativ kleines Handy (4,3“), damit ich es beim Reiten in der Hose mitnehmen kann. Es passt in die Caja Grip, allerdings sehr eng, sodass das ein- und auspacken nicht locker geht. Außerdem kann es sein, dass bei Gewichtszunahme der Reißverschluss von alleine aufgeht, auch wenn der Knopf geschlossen ist.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden, da der Tragekomfort und die Qualität so hoch sind. Außerdem gefällt mir der Stoff, der sich gut abwischen lässt und nach dem Waschen so schnell trocknet, dass ich beinahe keine andere Reithose mehr brauche.

Produkttest: Cavallo Reithose Champ Grip

Passform & Komfort

Reinschlüpfen, schließen, wohlfühlen! Die Cavallo Reithose Champ Grip ließ in Punkto Bequemlichkeit keine meiner Wünsche offen. Durch das sogenannte activeflex Feature garantiert der Hersteller optimale Bewegungsfreiheit, egal ob nun im oder außerhalb des Sattels. Und dieses Versprechen hat Cavallo definitiv gehalten. Ob beim Misten, Füttern, Pferde versorgen oder Reiten, eine Reithose muss bei mir einiges aushalten können und darf dabei weder rutschen, noch scheuern oder drücken.

Einen weiteren Pluspunkt hat sich die Reithose außerdem dadurch verdient, dass die angegebene Größe problemlos passte. Bei einer Körpergröße von 1,76 m und verhältnismäßig langen Beinen habe ich leider oft das Problem, dass mir die Normalgröße zu kurz, aber die Langgröße zu lang ist. Dadurch drückt und scheuert der elastische Beinabschluss immer sehr unangenehm im Bereich der Sehne. Das war bei der Champ Grip nicht der Fall. Obwohl ich mich gegen die gewohnte Langgröße und für die Normalgröße entschieden habe, sitzt diese Reithose einfach perfekt.

Auch heute – 3 Monate später – bin ich von Passform und Komfort der Champ Grip begeistert, trage sie fast täglich und fühle mich damit einfach sehr wohl.

CAVAGRIP-Besatz

Besonders gespannt war ich auf den Grip-Besatz der Champ.

Der CAVAGRIP bildet ein besonderes Highlight dieser Reithose. Durch ein punktuelles Auftragen der Beschichtung auf den Stoff soll die Material-Elastizität vollständig erhalten bleiben und trotzdem für einen optimalen Halt im Sattel sorgen.

Ich muss zugeben, dass ich nie ein besonders großer Fan von Vollbesatzreithosen mit Gesäßbesatz aus Leder- oder Lederimitat war, weil ich immer das Gefühl habe, in meiner Bewegung eingeschränkt zu werden und die Reithose erst eintragen zu müssen. Deshalb bin ich recht schnell auf Reithosen mit Grip-Einsatz umgestiegen.

Mit dem CAVAGRIP hatte ich ein sehr gutes und vor allem sicheres Gefühl im Sattel, was mir persönlich extrem wichtig ist. Meine Stute ist noch sehr jung, wird gerade von meiner Trainerin und mir eingeritten und da ist leider nicht jede Bewegung vorhersehbar und kontrolliert. Deshalb bin ich sehr dankbar, wenn mich mein Ausrüstung und Kleidung dabei unterstützt, die Balance zu halten und fest im Sattel zu sitzen. Trotzdem hatte ich nicht das Gefühl festzukleben.

Während der Langzeittestphase habe ich den Grip noch einmal zusätzlich auf die Probe gestellt und bin im frisch eingefetteten Sattel geritten und auch diesen Test, hat die Reithose mit Bravour bestanden. Kein Rutschen, kein Kleben, ich fühlte mich zu jederzeit sehr sicher.

1. Wie gefällt dir die Passform?

Zuerst einmal die gute Passform der Grip Reithose. Ich muss sagen, vor dem ersten Waschen war sie etwas hart und lag nicht optimal am Körper an. Aber nach dem Waschen wurde das Material etwas weicher und hat sich dem Körper gut angepasst. Vor allem finde ich es wichtig, dass der Gripeinsatz am Gesäß hochgeschnitten ist (macht einfach einen schöneren Po) und dies ist bei dieser Reithose echt gut gelungen.

Die Reithose ist nicht high-waist, aber auch nicht hüftig geschnitten. Sie hat daher einfach eine sehr gute mid-waist Höhe, die sehr angenehm beim Reiten ist.

2. Wie gefällt dir der Besatz?

Der Grip Besatz an sich gibt einen sehr guten Halt und ist nicht zu “klebrig”. Auch durch das Waschen ist er nicht abgegangen oder hat seine Rutschfestigkeit verschlechtert.

3. Wie gefällt dir der Stoff der Reithose?

Das Material der Grip Reithose ist sehr angenehm und weich. Bei hohen Temperaturen ist der Stoff vielleicht etwas zu warm. Daher würde ich sagen, ist die Reithose eher etwas für Frühling, Herbst oder Winter. Aber durch den etwas festeren Stoff ist sie eben auch sehr hochwertig.

4. Gibt es störende Nähte oder ähnliches?

Nein, da habe ich nichts festgestellt. 🙂

5. Bist du zufrieden mit der Qualität?

Ja, auf jeden Fall. Ich bin sehr zufrieden, auch wenn sie – wie oben geschrieben – am Anfang etwas hart war. Aber nach dem ersten Waschen war das ja dann auch okay.

6. Was hat dir besonders gut gefallen und was würdest du verbessern wollen?

Besonders gefallen haben mir die kleinen Details, die die Hose mit sich bringt: Der kleine Strass-Stein an der linken Hosentasche z.B. oder der Cavallo-Schriftzug am Bein entlang.

Verbessern würde ich die Größe der Gürtelschlaufen – für breite Gürtel sind sie zu klein. Und ich würde den Schriftzug auf dem Bein nicht einheitlich in der Farbe der Reithose wählen, sondern gern eine Kontrastfarbe.

7. Hast du noch Wünsche an Cavallo?

Nein, alles gut.

Cavallo bei Instagram