Mit ehorses hast du Europas größten Pferdemarkt gefunden. Hier befindest du dich in bester Gesellschaft mit Gleichgesinnten aus dem Pferdesport. Dennoch meinen es nicht alle gleich gut, deshalb solltest du wachsam sein beim Pferdekauf. Mach dich schlau – unsere Tipps für den Pferdekauf helfen dir dabei, böse Überraschungen zu vermeiden und dein Traumpferd zu finden.

horse-1201143_1280Worauf du beim Pferdekauf achten solltest

Bestehe auf persönliche Besichtigung – Nur was du persönlich siehst, existiert auch.
Erst prüfen, dann kaufen – Kauf das Pferd nur, wenn du wirklich überzeugt von dem Pferd. bist.
Behalte einen klaren Kopf – Angebote die zu gut sind, um wahr zu sein, sind nicht wahr.
Schau genau hin – Versuche, dir bei einem Proberitt ein Bild von der Seriösität des Verkäufers und der Qualität des Pferdes zu machen.
Kauf nicht die Katze im Sack – Erkundige dich nach Mängeln oder bekannten Schwächen des Pferdes.
Schwarz auf Weiß – Lass dir Dokumente und Pässe zeigen und bestehe auf einen schriftlichen Kaufvertrag.
Unternimm keine Alleingänge – Nimm dir Begleitperson mit oder berate dich mit einer Person deines Vertrauens.

Alles Maschen: Bei diesen Angeboten solltest du hellhörig werden

Bei ehorses steht die Seriösität und Sicherheit von Käufern und Verkäufern im Vordergrund. Leider können wir nicht ganz verhindern, dass sich ab und zu Betrüger unter die seriösen Anbieter mischen. Aber wir können dir sagen, welche Anzeichen für einen Betrugsversuch sprechen.

Vorsicht bei Betrugsinseraten

Das angebotene Pferd ist zu gut und zu günstig, um wahr zu sein? Überlege lieber zweimal, ob das Angebot wirklich reell  und realistisch ist. Versuche daher immer einen klaren Kopf zu behalten und lass dich nicht zu spontanen Käufen verleiten. Hier ein Beispiel:

design-ohne-titel-43Viele Leuten denken sich auf den ersten Blick erst einmal: “Super, günstig!”
Vorsicht ist geboten! Man sollte sich immer vor Augen führen, was vergleichbare Pferde kosten würden und warum dieses Pferd so günstig angeboten wird. Meistens ist es von Vorteil, Kontakt zum Verkäufer aufzunehmen, um den Grund des günstigen Angebotes zu erfahren. Durch dieses Gespräch ist meistens ersichtlich, ob der Grund plausibel ist (z.b wegen Krankheit) oder ob die Geschichte zu dubios ist, um sie zu glauben. Denn bei solchen kuriosen Geschichten handelt es sich meistens um Betrüger, die nur Geld kassieren wollen.

✓ Kaufe niemals ein Pferd, dass du nicht selbst vorher gesehen oder geritten hast. Das Bild aus der Verkaufsanzeige könnte nämlich nicht immer auch das angebotene Pferd darstellen.

✓ Überweise nie Geld für ein Pferd, dass du noch nie vorher gesehen hast.Auch keine Anzahlungen!

✓ Sei vorsichtig bei Inseraten aus dem Ausland, die im Vorfeld Geld von dir kassieren wollen. Möglicherweise existiert das Pferd gar nicht und die Betrüger nutzen diese Masche, um an dein Geld zu kommen.

✓ Überlege immer wie hoch ein realistischer Preis für dein Traumpferd wäre. Lass dich nicht von günstigen Preisen zum Kauf verleiten, denn meistens existiert das Pferd gar nicht oder es entspricht nicht deinen Anforderungen.

✓ Halte dir immer vor Augen, dass ein vernünftiges Pferd meistens speziell für eine Verwendung oder Disziplin ausgebildet wurde. Wenn das Pferd jedoch ziemlich viel aus unterschiedlichen Kategorien kann, solltest du gut aufpassen und alles genauer hinterfragen.

Hier ein Beispiel:

design-ohne-titel-38Auf den ersten Blick ist das Pferd ein Alleskönner. Es mag tatsächlich sein, dass es Pferde gibt, die wirklich alles können, jedoch werden diese dann nicht zu so günstigen Kursen gehandelt. Die meisten Pferde sind auf eine Disziplin spezialisiert. Betrüger verwenden meistens viele Disziplinen in ihren Beschreibungen, weil diese meistens keine Ahnung von Pferden haben.