Dressurreiten

1821
Dressurpferde

Das Dressurreiten – Grundlage der reiterlichen Ausbildung und vollendete Reitkunst

Reiter und Pferd als harmonisches Paar, das im Gleichklang durch das Viereck tänzelt – mit diesem Höchstmaß an Reitkunst ist die Hohe Schule des Dressurreitens erreicht. Noch weit entfernt von derartigen Höchstleistungen ist die Dressur jedoch zunächst einmal die Voraussetzung für jede Art von reiterlicher Betätigung und somit die Grundlage der Pferdeausbildung für den Reitsport, denn durch die dressurmäßigen Übungen erlernt das Pferd, gehorsam auf Hilfen durch den Reiter zu reagieren. Daher dient die Disziplin im Sinne der klassischen Pferderziehung dazu, die natürlichen Veranlagungen der Pferde zu verfeinern und die Bewegungsabläufe durch gymnastische Übungen zu fördern. Zugleich soll sich eine Sensibilisierung für Hilfestellungen und Kommandos einstellen, um das Pferd rittig zu machen und es zum Ausführen verschiedener Lektionen zu veranlassen. Im ursprünglichen Sinn trägt die Gymnastizierung zur Gesunderhaltung der Dressurpferde bei und erhält ihre Nutzbarkeit für das Reiten. Die Ausbildung in der Dressur erfolgt dabei orientiert an der Skala der Ausbildung, bei der die Losgelassenheit, Geraderichtung, Versammlung und Anlehnung sowie der Takt und Schwung maßgeblich sind.

In sportlicher Hinsicht hat sich die Dressur aus den Rittigkeitsaufgaben und Prüfungen der Kavalleriepferde heraus entwickelt. So entstammen die Ausbildungsprinzipien der Kavallerieschule Hannover und wurden 1912 erstmals niedergeschrieben. Noch im selben Jahr waren Dressurpferde erstmals bei den Olympischen Spielen vertreten.

Das Dressurpferd – ein athletisches Sportpferd mit charakterlicher Stärke

Grundsätzlich lassen sich Pferde jeder Rasse für die Dressur ausbilden. Für den erfolgreichen Turniersport und hervorragende Leistungen sollte das Dressurpferd jedoch bestimmte Anforderungen erfüllen. Bedeutend sind die physischen Voraussetzungen, aber auch der Charakter spielt eine nicht unwesentliche Rolle. Wer ein Dressurpferd kaufen möchte, sollte daher auch auf ein geeignetes Interieur achten.

Exterieur

Dressurpferde sollten über einen athletischen Körperbau mit ausreichend Schulterfreiheit und einer starken Hinterhand verfügen, um lange, raumgreifende Schritte und freie Bewegungen zeigen sowie reichlich Schub aus der Hinterhand entwickeln zu können. Positiv sind zudem ein langer, gut aufgesetzter Hals, Ganaschenfreiheit, ein ausgeprägter Widerrist und ein ausreichend eingetiefter Rücken. Die Kruppe ist im Idealfall lang und schräg geformt, während sich die Gelenke trocken und bei der Hinterhand in einem guten Winkelverhältnis präsentieren sollten. Darüber hinaus erweist es sich als optimal, wenn Dressurpferde eine mittellange Fesselung und symmetrische Hufen vorweisen.

Interieur

Für eine gute Leistungsfähigkeit ist neben dem Exterieur auch das Wesen der Dressurpferde entscheidend. Von besonderer Bedeutung sind eine ausgeprägte Gehfreudigkeit, Lernbereitschaft und Fleiß verbunden mit der nötigen Sensibilität, um auf die Hilfestellung des Reiters reagieren zu können. Da in einer unruhigen Umgebung oftmals Nervosität beim Pferd auftritt, sind außerdem ein gewisses Maß an Ruhe und Gelassenheit sowie ein ausgeglichenes Temperament von Vorteil.

Die Grundgangarten der Dressurpferde – vom taktreinen Schritt bis zum idealen Galopp

Bei den Gangarten ist vor allem der Schritt entscheidend, der sich äußerst taktsicher, raumgreifend und fleißig zeigen sollte. Im Trab präsentieren sich leistungsfähige Pferde mit elastisch nach vorne durchschwingenden und kräftigen Hinterbeinen, leicht angewinkelten Vorderbeinen sowie einem aufgewölbten, mitschwingenden Rücken. Ebenso fleißig und zugleich raumgreifend stellt sich auch der ideale Galopp dar, bei dem ein weiter Sprung in Richtung des Schwerpunktes erwünscht ist.

Dressurpferde im Internet kaufen – bei ehorses per praktischer Suchfunktion

Bei ehorses lassen sich geeignete Dressurpferde unkompliziert per Suchfilter finden. Das umfassende Angebot an Verkaufspferden kann durch die Angabe des Preises, der gewünschten Rasse und des Alters eingegrenzt werden. Als weitere Suchkriterien können unter anderem der Ort sowie die Abstammung und Turniereignung verwendet werden.

Pferde dieser Rasse