Galopprennen

Pferderennsport auf der Bahn

Bei Galopprennen steht das schnellstmögliche Zurücklegen einer vorgegebenen Strecke im Mittelpunkt des Pferdesports. Als Leistungsprüfung dienen die Rennen der Auslese zum Zweck der Pferdezucht, erfreuen sich jedoch auch zur Unterhaltung des rennbegeisterten Publikums sowie im Zuge von Wetten großer Beliebtheit. Nicht umsonst sind die großen Wettkämpfe wie der bekannte Große Preis von Baden oder das Deutsche Derby in Hamburg-Horn jedes Jahr absolute Publikumsmagnete, zumal die Leistung von Galopper und Jockey auf der Rennbahn immer wieder fasziniert.

Das Rennen

Obwohl grundsätzlich jede Gangart zugelassen ist, werden die Rennen naturgemäß im Galopp, der schnellsten Gangart, absolviert. Dabei werden je nach vorgeschriebener Strecke unterschiedliche Distanzen zurückgelegt. Bei einem klassischen Derby werden 2.400 Meter bis zum Ziel galoppiert. Daneben finden jedoch auch Galopprennen über Sprinterdistanzen statt, bei denen nur 1.000 bis 1.500 Meter zu absolvieren sind. Neben diesen Flachrennen auf Rennbahnen aus Sand oder Gras haben sich zudem Jagdrennen sowie Hindernisrennen für Springer etabliert.

Ursprung

Galopprennen

Die ersten Galopprennen wurden schon 700 v. Chr. von den Römern bei den Olympischen Spielen der Antike durchgeführt. Offiziell als Sport, kann man das Galopprennen auf das 16. Jahrhundert datieren. Im Ursprungsland England hat der damalige römische Kaiser, die erste Rennbahn im Jahr 208 in Auftrag gegeben. Die älteste Rennbahn, welche auch heute noch beritten wird befindet sich in Chester, England. Die erste Rennbahn in den USA wurde 1664 eröffnet. Neben dem Royal Ascot in England sind die wohl bekanntesten Pferderennen unter anderem das Kentucky Derby in den USA und das Arc de Triomphe in Longchamp bei Paris.

Typische Rassen

Als Galopper werden vor allem das Englische und das Arabische Vollblut eingesetzt, da diese mit größter Schnelligkeit überzeugen und den Anforderungen am besten gerecht werden. Dennoch werden auch Rennen für Halbblüter oder das Deutsche Reitpony ausgeschrieben. Bekannt ist vor allem auch die Auszeichnung Galopper des Jahres, die bereits seit 1957 vom Publikum vergeben wird und für 2014 noch aussteht.

Pferde dieser Disziplin

Ähnliche Beiträge

Nächster Beitrag