Ranch Riding

Die Disziplin für richtige Ranchpferde

Die Disziplin “Ranch Riding” gehört, wie auch die Disziplinen Pleasure, Cutting oder Reining, zu den Westerndisziplinen. Im Vergleich zu den anderen ist diese Disziplin noch relativ jung und gewinnt erst nach und nach auch in Europa an Aufmerksamkeit. Eine typische Rasse für Ranch Riding Aufgaben gibt es nicht. Es eignen sich alle Pferderassen, die sich auch für andere Westerndisziplinen eignen. Demnach kann ein Quarter Horse, das Criollo sowie ein Paint Horse eingesetzt werden.

Show Aufgaben

Ranch Riding

Im Mittelpunkt des Ranch Riding ist das Pferd, welches seine Fähigkeiten als Ranch Pferd beweisen muss. Das heißt, dass das Pferd sich in Vorwärtsbewegungen gut regulieren und lenken lassen. Bei einer Show werden, entsprechend der Leistungsklassen bestimmte Pattern geritten. Pattern entsprechen Pflichtmanöver, die beim Ranch Riding gezeigt werden sollen. Diese können zum Beispiel Stops, Richtungswechsel, extended Trot, Lopes und Galoppwechsel sein. Dabei wird auf die Reaktionsfähigkeit, Manieren während der Durchführung und die Qualität der Bewegungen geachtet. Im Gegenzug wird das Reiten am zu langem Zügel oder zu tiefen Kopf des Pferdes mit Punktabzügen bestraft.
Zudem spielt das Aussehen eine Rolle. Das Outfit von Reiter und Pferd sollte dem eines Ranch Pferdes entsprechen.

 

 

Pferde dieser Disziplin

Ähnliche Beiträge

Nächster Beitrag