Dorothee Schneider ist eine international erfolgreiche Dressurreitern. Sie wurde am 17. Februar 1969 in Mainz geboren und lebt heute in Framersheim.

Biographie von Dorothee Schneider

Bereits von Kindesbeinen an, hatte die Dressurreiterin viel Kontakt zu Pferden. Vor allem durch ihren Vater Hans Eberhard Schneider. Auch er selbst war erfolgreicher Dressurreiter bis zur schweren Klasse. Außerdem war er Richter und leidenschaftlicher Züchter von Trakehnern. Sie lernte auf dem landwirtschaftlichen Betrieb ihrer Eltern bei Wiesbaden reiten und wurde von ihrem Vater unterrichtet.  Da dieser jedoch nicht immer Zeit für sie hatte, lernte sie früh sich Dinge selbst beizubringen und ihr Reiten zu reflektieren.

Als die Familie Schneider Ende der 80-Jahre eine Reitanlage in Framersheim kaufte, beschloss Sie ihren Wunsch Tiermedizin zu studieren, erst einmal hinten anzustellen. Durch die eigene Reitanlage der Eltern ergab sich für Dorothee Schneider die Möglichkeit, in dem Betrieb zu helfen und nach ihrer Lehre zur Bankkauffrau auch dort noch eine Lehre zur Pferdewirtin zu absolvieren. Zusätzlich zu der Ausbildung als Pferdewirtin mit dem Schwerpunkt Zucht und Haltung und der Meisterprüfung, legte Dorothee Schneider auch die Bereiterprüfung und die Meisterprüfung ab. Auch eine Ausbildung als Besamungswartin, schloss Dorothee Schneider erfolgreich ab.

Sportlicher Werdegang von Dorothee Schneider

Mit dem Trakehner Schimmel Protegé, startete die Dressurreiterin im Alter von acht Jahren ihre Turnierkarriere. Das Paar arbeitete sich in den folgenden Jahren gemeinsam bis zu Dressurprüfungen der Klasse M hoch. Dorothee Schneider wurde mit Katapult, einem Pferd aus eigener Zucht, Hessische Landesmeisterin der Junioren und in den hessischen Landeskader aufgenommen. Den Hengst Van Deyk stellte sie erfolgreich auf dem Bundeschampionat vor und ritt mit ihm ihre erste Grand Prix Prüfung. Im Jahr 1994 wurde Dorothee Schneider für ihre Erfolge das Goldene Reitabzeichen verliehen. Mit Kaiserkult, einem gekörten Nachkommen von ihrem Pferd Van Deyk, gewann Dorothee Schneider 2004  das Bundeschampionat der sechsjährigen Dressurpferde. Darauf folgten etliche Siege und Platzierungen in der schweren Klasse.

Dorothee Schneider
Dorothee Schneider

Der Einstieg in den internationalen Sport

Im Jahr 2011 bekam Dorothee Schneider die Stute Diva Roljal zur Verfügung gestellt. Sie stellte die Stute erfolgreich in vielen internationalen Prüfungen vor. Aufgrund dieser Erfolge, wurde Dorothee Schneider in den A-Kader aufgenommen. Sie startete CDI****-Tour im Rahmen des CHIO Aachen. Als Matthias Alexander Rath aufgrund von Krankheit nicht für die Mannschaf bei der CDIO*****-Tour an den Start gehen konnte, wurde Schneider nachnominiert. Dort zeigte sie sehr gute Leistungen, sodass sie als Mannschaftsreiterin für die Olympischen Sommerspiele 2012 nominiert wurde. Zusammen mit  Kristina Sprehe und Helen Langehanenberg gewann sie hier Mannschafts-Silber.

Im Sommer 2013 nahm Dorothee Schneider mehrere Pferde von Edvin Kohl in Beritt. Diese konnte sie hoch erfolgreich in Grand Prix Prüfungen vorstellen. Bei den deutschen Meisterschaften 2016 in Balve, konnte die Reiterin erstmals den Sieg in der Grand Prix Kür erreiten. Unter anderem deshalb,wurde sie mit Showtime  2016 für die Olympischen Spiele nominiert und rutschte im Zuge dessen auf Platz 3 der Weltrangliste. Bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro, trug Dorothee Schneider mit ihren Ritten zur deutschen Goldmedaille bei. In der Einzelwertung landetet sie mit Showtime auf Platz sechs.

Mit Sezuan, einem zur Verfügung gestellten braunen Hengst, konnte die Reiterin 2014, 2015 und 2016 Weltmeisterin der jungen Dressurpferde werden. Bei den Deutschen Meisterschaften gewann sie 2017, mit Sammy Davis Jr. Bronze in der Kür.

Gestüt Sankt Stephan

Dressurreiterin Dorothee Schneider
Dorothee Schneider

Im Jahr 2000 übernahm Dorothee Schneider den elterlichen Betrieb. Neben der Zucht werden hier vor allem sowohl junge, als auch schon erfahrene Pferde ausgebildet und trainiert. Sie widmet sich besonders der Ausbildung junger Pferde und bildet sie zu erfolgreichen Sportpferden aus. Dabei legt sie viel Wert auf die klassische Ausbildung und ein altergemäßes Training. Außerdem stehen auf Gestüt Sankt Stephan regelmäßig eine Reihe von Verkaufs- und Berittpferden.

Medaillenspiegel

Olympia

  • 2016      Gold      Mannschaft mit Showtime FRH
  • 2012      Silber    Mannschaft mit Diva Royal

Weltmeisterschaft der Jungen Dressurpferde

  • 2014      Gold      Einzel mit Sezuan
  • 2015      Gold      Einzel mit Sezuan
  • 2015      Gold      Einzel mit Sezuan

Deutsche Meisterschaften

  • 2016      Gold      Einzel  mit Showtime FRH
  • 2016      Silber    Einzel  mit Showtime FRH