Es gibt mittlerweile eine große Vielfalt an unterschiedlichem „Schuhwerk“ fürs Pferd. Da ist es manchmal gar nicht so einfach, sich für etwas zu entscheiden! Diese Entscheidung sollten, meiner Meinung nach, sorgfältig abgewogen werden. Sie sind ja aber zum Glück nicht endgültig.

Im Normalfall könnt ihr schließlich alle 6-8 Wochen neu wählen. In diesem Artikel erfährst Du, wie mein Pony Saga beschlagen wird und warum.
Ich habe übrigens keine Ausbildung zum Hufschmied oder ähnliches. Ich erzähle euch nur von meinen Erfahrungen.

pferdehuf-mit-hufeisen
© Juan Aunion – shutterstock.com

Ich habe schon von Leuten gehört, die die Vorder- und Hinterhufe ihrer Pferde getrennt beschlagen und auch nur dann, wenn ein Hufeisen von alleine abgefallen ist. Man kann sich denken, wie die Hufe dann aussehen; unregelmäßig und ungesund.
Mein Pferd Saga bekommt immer gleich vier neue Eisen auf einmal. Ganz traditionell. Im Winter gibts dann noch Snow Grip gegen zu viel Schnee im Huf. Damit kommen wir bisher ganz gut zurecht. Natürlich verliert sie ab und zu mal ein Hufeisen, aber das ist in letzter Zeit echt selten geworden. Und glücklicherweise gabs auch noch nie eine Verletzung mit verlorenen Hufeisen.

Mit Klebeeisen habe ich gar keine Erfahrung. Ich kann mir aber vorstellen, dass sie den Huf schonen, solange der Kleber selbst oder irgendwelche Lösungsmittel den Pferdefuß nicht angreifen.

Wie lässt du dein Pferd beschlagen? Hast du Erfahrung mit Klebeeisen?

Unsere „Rentner“ oder eben erkrankte Pferde laufen barfuß. Das liegt vor allem daran, dass sie nicht mehr geritten werden und sich deshalb die Hufe nicht so stark ablaufen, sie Ihre Beine sowieso nicht mehr so hoch heben können und man das Geld für die Eisen ja dann auch sparen kann. Trotzdem werden sie im normalen Intervall mit den „Großen/Jüngeren“ ausgeschnitten und die Füßchen werden in Form gebracht.

Pferdehufe Hufschmied HufeIch finde jedenfalls, dass ein guter Hufschmied unglaublich wichtig ist. Mein Hufschmied spricht mich beim Beschlagen immer wieder auf kleinere Verletzungen an, die durch den Huf nach unten wachsen und mir meist gar nicht aufgefallen wären. Ein Hufschmied kann außerdem durch seine Arbeit Fehlstellungen korrigieren. Das geht mit einem Hufeisen nochmal etwas einfacher als ohne. Und bei Kunststoffeisen ist dann das Anpassen an den Huf schwieriger (vermute ich zumindest, belehrt mich, wenn’s anders ist).

Und dann gibts da ja noch die Islandpferdereiter; die arbeiten dann zusätzlich mit unterschiedlich schweren Gewichten unter den Pferdefüßen. „Damit der Tölt besser rauskommt.“
Ich verzichte bei meiner Isistute auf so etwas. Die Isländer an unserem Stall haben zwar alle ein bisschen schwerere Eisen, aber hauptsächlich weil diese auch dicker sind und sich so weniger schnell ablaufen. Mein Schmied warnt vor übermäßig schwerem Hufbeschlag; auf Dauer strapaziere das die Gelenke der Pferdebeine zu stark. Da wundert es mich irgendwie nicht mehr, dass eine mit 12er-Eisen beschlagene Isistute unter Arthrose leidet. Durch die starke Bewegung der Beine und die Schwerkraft wirkt nämlich letztendlich ein viel höheres Gewicht auf den Huf. Wer unbedingt mit Gewichten trainieren will, der kann ja auch Boots oder Glocken benutzen.

Sind hier Isireiter unter uns? Wie geht ihr mit Gewichten um?

Ich würde mein Pferd nie selbst ausschneiden oder gar beschlagen. Da braucht man echt viel mehr Hintergrundwissen als es auf den ersten Blick scheint.
Ich rate euch deshalb, sucht euch einen guten Hufschmied, der mindestens eine Ausbildung dazu gemacht hat. Ein guter Schmied ist zwar vielleicht teurer, aber vermutlich spart ihr das Geld in dem Physiotherapeuten oder Osteopathen, den ihr dann nicht mehr braucht.

Wie hast du zu deinem Hufschmied gefunden? Und welche Erfahrungen hast du bei diesem Thema gemacht?
Schreibt mir eure Meinungen und Berichte! Ich freue mich schon sehr drüber!

Saga Pferd

Saga Pferd

Ich habe circa 2007 mit dem Reiten angefangen. Seit 2012 habe ich mein kleines Herzenspferd gefunden. Wir sind Freizeitreiter, machen Zirkuslektionen, gebissloses Reiten und probieren alles andere gerne aus! Ich reite ab und zu auch Dressur und Springen auf Schulpferden. Darüber schreibe ich euch hier und auf meinem Blog!
Saga Pferd