Seit Sommer diesen Jahres ist der neue Touareg von Volkswagen auf Deutschlands Straßen unterwegs. Das ehorses-Team hatte die einzigartige Möglichkeit einen Touareg für einige Tage testen zu können. Bei ehorses arbeiten nicht nur Pferdeliebhaber, sondern auch Turnierreiter, Hundebesitzer und Kollegen, die mitten in der Stadt wohnen. Also wurde der Touareg von VW in allen Lebenslagen auf Herz und Nieren getestet!

Mehr als acht Jahre mussten SUV-Fans auf den neuen Geländewagen aus Wolfsburg warten und das hat sich durchaus gelohnt! Ein imposantes Design und eine Menge an Neuheiten zur Fahrsicherheit und Komfort bietet der neue Touareg!

Hier findest Du die Erfahrungsberichte zum neuen Touareg von Volkswagen:

Meine Erfahrungen – Ein Traumauto für alle Pferdebesitzer

Für Pferde- & Hundebesitzer ist der neue Touareg ein wahres Traumauto!
Der Kofferraum bietet viel Platz für das gesamte Equipment, das ich zum Training oder bei einem Turnierstart benötige. Da viele Pferdeanhänger keine separate Sattelkammer haben, finde ich es sehr hilfreich, wenn man alles in dem Kofferraum des Autos verstauen kann! Zusätzlich ist so viel Platz, dass auch mein Hund Penny einen sicheren Platz findet.

Weil ich mit meinem Pferd viel auf Turnieren unterwegs bin, ist für mich das Fahren mit Pferdeanhänger eines der wichtigsten Punkte bei der Wahl eines Autos. Besonders wenn man in der Regel alleine unterwegs ist und keine helfende Hand hat, sieht man schnell alt aus.

Begeistert war ich schon als ich entdeckt habe, dass die Anhängerkupplung auf Knopfdruck aus- und einfährt! Für mich, als handwerklich unbegabte Frau, ist das eine echte Arbeitserleichterung! Beim Ankuppeln des Pferdeanhängers erwies sich die Rückfahrkamera als äußerst hilfreich. Das Bild der Kamera ist scharf genug, damit man die Deichsel bestens erkennen kann und die beweglichen Einparklinien im Display sind eine optimale Hilfestellung. Logischerweise erspart die Kamera das ständige Aus- und Einsteigen, um zu kontrollieren, ob die Position der Anhängerkupplung passend ist.

Das Fahren mit Anhänger war sehr komfortabel, man merkt den Anhänger hinten dran wirklich nur, wenn man in den Rückspiegel schaut! Der Touareg ist als Zugfahrzeug wirklich perfekt geeignet!

Touareg Rückfahrkamera

Meine Erfahrungen – Für Leute, die viel Platz brauchen

Der neue Touareg von VW ist ein echter Platzgigant! Als große Fahrerin hat mich nicht nur die Beinfreiheit vorne beeindruckt, sondern auch auf der Rücksitzbank haben groß gewachsene Mitfahrer viel Platz! Die Sitze haben mich total begeistert – super bequem, komplett individuell einstellbar. Als absolute Dauernutzerin der Sitzheizung war das mir noch unbekannte Feature der Sitzbelüftung eine neue Erfahrung – sogar in Kombination mit der Sitzheizung ist sie sehr zu empfehlen.

Aber auch als Beifahrer hat mir das Auto sehr gut gefallen. Da ich mit einer Kollegin zu einem Außentermin musste, konnte ich als Beifahrerin mich bequem am Laptop vorbereiten und das Beste war: Es gibt sogar WLAN an Bord!

Mit dem Cockpit den kompletten Überblick

VW Touareg DisplayDas große Display ist unschlagbar und hat mich total fasziniert! Natürlich hat es einige Zeit gedauert, bis ich alle Funktionen herausgefunden hat, aber dann macht es viel Spaß, die unzähligen Funktionen zu entdecken und auszuprobieren. Das Design wirkt sehr futuristisch und zeitgemäß, dass mich wirklich begeistert hat.

Das Infotainment-System im Touareg ist sehr umfassend und auch auf langen Strecken bleibt man immer auf dem neuesten Stand. Natürlich lässt sich darüber die Routenplanung steuern, aber du kannst auch aktuelle Nachrichten abrufen oder das Wetter an dem Ziel checken.

Infotainment VW TouaregNeben dem tollen Design und Platz ist vor allem das Sicherheitsgefühl ein großes Plus. Auf der Autobahn fühlt man sich auch bei 230 km/h sehr sicher und es ist super ruhig im Innenraum trotz der hohen Geschwindigkeit.

Ich wohne in der Innenstadt und da ist ein großes Auto wie der Touareg durchaus immer mal eine Herausforderung. Deswegen konnte ich ein kleines Manko feststellen: in die Tiefgarage an unserem Haus habe ich mich noch nicht getraut ? Allerdings ist das auch daran geschuldet, dass ich mich auf den Geländewagen nicht vollends einstellen konnte. Wenn man den Touareg regelmäßig fährt, bekommt man automatisch ein besseres Gefühl für die Abmessungen.

Meine Erfahrungen – Viel Auto

Was mir gefiel:

Das Head Up Display fand ich schon praktisch, so dass man schnell die aktuelle und erlaubte Geschwindigkeit einsehen kann und auf Gefahren hingewiesen wird. Der Sound war bombastisch – nichts dröhnt und selbst bei meiner Musik ein ganz klarer Klang.

Der Anriss war ein Traum – einmal auf Gas getippt und der Wagen macht (gefühlt innerhalb einer Sekunde) einen „Sprung“ von 70 auf 110. Man fühlt sich einfach sicher in solch einem Koloss. Die Vibration im Gaspedal, wenn man mal zu schnell unterwegs war, oder eine Gefahrensituation erkannt wurde, fand ich super. Manchmal merkt man in solch einem großen Wagen gar nicht, wie schnell man unterwegs ist.
Wenn man zu lange das Lenkrad losgelassen hat ist ein SOS Modus angegangen – sehr cool, falls man mal ohnmächtig wird, oder eingeschlafen ist. Tolles Sicherheitsfeature – wenn dann noch der Spurassistent ordentlich funktioniert ?

Was mir nicht gefiel:

Ebenso positiv, wie auch negativ ist mir das Head Up Display aufgefallen, da man doch sehr doll dadurch abgelenkt wird und nicht mehr richtig auf den Verkehr achtet. Zu viel Technik und alles nur noch über das Touch-Display steuerbar. Das lenkt wesentlich mehr ab, als einen Knauf zu haben, an dem man mal schnell die Lüftung oder Temperatur einstellen kann. Spurassistent ist ja ganz nice, aber auch noch nicht so ausgereift. Die Erkennung klappte selbst auf gut ausgebauten und frisch markierten Straßen nicht immer. Beim Spurwechsel lenkte er mir viel zu oft dagegen, was ich als sehr störend empfand. Ich will lieber selbst die Kontrolle darüber haben und den Assistenten nur in Ausnahmen einschalten.

Trotz aller zusätzlichen Sicherheitsfunktionen, die der Touareg mit sich bringt, freue ich mich auch wieder auf meinen alten VW T5 mit manueller Fensterkurbel und mechanischer Temperatur- und Lüftungssteuerung.

Der neue VW Touareg – ein tolles Auto!

Der Touareg ist ein sehr toller SUV und sehr stylisch von innen und außen. Der Aufbau und das Material im Innenraum ist auf einem Oberklassenniveau. Von innen gefiel mir das vorbildliche und intuitive Bedienkonzept mit den zwei perfekten Displays.

Die Displays sind sehr schön aufgeteilt und übersichtlich. Sobald man die Hand in Richtung der Displays führt, tauchen die verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten auf. Was mir leider nicht so gefiel, war das Bedienungskonzept vom Multifunktionslenkrad, denn es war leider keine intuitive Bedienung möglich.

Der VW Touareg mit dem 8-Gang-DSG arbeitet ideal mit dem Triebwerk zusammen. Das Fahren in hohen Geschwindigkeiten ist sehr angenehm und man erreicht diese auch sehr zügig. Es verleitet allerdings schneller zu fahren und man fühlt sich auch bei über 200 km/h sicher. Ein Nachteil ist, wenn es sehr windig ist, hat man im Innenraum starke Windgeräusche.

Der Touareg ist Komfort und Sport

Per Knopfdruck startet der Motor und die vorderen Sitze fahren ein kleines Stück vor, dementsprechend fahren sie beim Aussteigen auch wieder etwas zurück. Das erleichtert das Aussteigen umso mehr – Komfort wird beim Touareg großgeschrieben. Man sitzt sehr hoch und hat einen guten Überblick, lediglich die Frontscheibe ist auf Grund des sportlichen Schnittes etwas zu schmal, jedoch gewöhnt man sich schnell dran.

Beim Losfahren nimmt dich das Auto gefühlt in den Arm, da die Anschnallgurte angezogen werden, mehr oder weniger fühlt man sich richtig sicher im Auto. Natürlich fällt als Erstes der riesige Bildschirm mit einer Diagonale von 15 Zoll auf. Damit wird fast alles gesteuert und eingestellt. Die analoge Bedienung findet kaum noch statt, z.B. nur noch beim Lautstärkeregler. Modern wirkt auch das Tacho, welches aus einem Display besteht. Mir persönlich gefiel es sehr, dass man die Anzeigen im Tacho kombinieren kann (z.B. Geschwindigkeitsbegrenzung, Musik oder die Navigation). Somit muss man während der Fahrt kaum auf den zentralen Bildschirm schauen.

Fahrgefühl im VW Touareg

Aber es gibt noch mehr nützliche Technik, denn durch das integrierte Head-Up-Display muss man seinen Blick kaum noch senken und kann die wichtigsten Information auf der Frontscheibe sehen, auch am hellichten Tag.

Test TouaregFür Autobahnfahrten ist der Touareg perfekt, dank seiner Fahrspurassistenz und des Tempomats, muss man eigentlich nur noch seine Hände an das Lenkrad halten. Selbst bei einem Stau wird die Geschwindigkeit automatisch reguliert. Wie gesagt, Komfort wird beim Touareg großgeschrieben, jede noch so lange Fahrt wird dadurch entspannter. Den ganzen Luxus und Schnickschnack kann der puristische Autofahrer natürlich abschalten und durch die Lenkradwippen ist auch eine manuelle Schaltung möglich. Somit hat man eine gute Kombination aus Komfort und Sport!

Der Touareg – Fahrspaß pur kombiniert mit höchster Sicherheit

Den neuen VW Touareg zu testen, war eine tolle Möglichkeit und ich möchte mich bei Volkswagen dafür bedanken! Ich bin selbst Pferdebesitzerin und achte ebenso bei einem möglichen Zugfahrzeug auf die Sicherheitsaspekte und relevanten Funktionen zum Fahren mit Pferdeanhänger. Im Islandpferdesport werden üblicherweise nicht nur Anhänger für zwei Pferde gefahren, sondern oft sind Quer- oder Schrägsteher für bis zu sechs Pferden im Einsatz! Auch wenn dies Pferdeanhänger aus Aluminium sind, benötigen die Autos eine höhere Anhängelast und ein angepasstes Fahrwerk.

Äußerer Eindruck des Touaregs

VW Touareg III
Die markanten Linien und breiter Kühlergrill des VW Touareg III

Wenn man den neuen VW Touareg auf einem Parkplatz sieht, sind die meisten Leute ziemlich beeindruckt. Auch im Vergleich zu seinen Vorgängern vermittelt der Touareg einen imposanten Eindruck. Besonders der breite und langgezogene Kühlergrill lässt den Touareg fast wie einen Koloss wirken und die schmalen LED Matrix-Scheinwerfer geben dem SUV einen ernsten Ausdruck. Bei unserem Testmodell handelte es sich um das R-Line Modell, der zusätzliche Frontstoßfänger hat.

Das Heck wird von den sportlichen Scheinwerfern und dem markanten Schriftzug des Modells. Meiner Meinung nach ist das neue Design absolut gelungen – die modernen Linien und der sportive Look, den die Ausstattungslinie noch unterstützt hat mich wirklich begeistert!

VW Touareg Test

Interior und Infotainment

In Innern des Touareg fühlt man sich direkt sicher und wohl. Nachdem ich einige Einstellungen vorgenommen habe, ging es los auf die Straße. Zunächst ging es in den Stadtverkehr, in dem das DSG schon sehr komfortabel war. Besonders gut gefiel mir die Autoholdfunktion der Parkbremse, die mir so von anderen Autos noch nicht bekannt war. Das Design des Interior gefällt ebenso gut wie von Außen – Hier zieht sich die Eleganz, gepaart mit sportlichen Highlight wie ein roter Faden durch das gesamte Fahrzeug. Der Platz ist gigantisch – obwohl der Touareg III im Vergleich zu seinem Vorgänger gerade einmal acht Zentimeter länger ist.

VW Touareg Test

Allerdings empfand ich die Bedienung des Infotainment-System nicht als intuitiv. Beispielsweise war die Einstellung zur Sitzheizung oder die Verknüpfung des Smartphones per Bluetooth nicht direkt und während der Fahrt zu erkennen. Ich denke, dass man als Fahrer schnell vom Verkehr abgelenkt ist und sich nicht mehr vollends darauf konzentriert. Allerdings gefiel mir die Aufteilung des frontalen Cockpit – durch die Wahl über das Lenkrad konnte ich mir relevante Infos zur Route oder zum Fahrzeug anzeigen lassen. Die rein digitale Darstellung gefiel mir sehr gut, gestochen scharf und bei Dunkelheit trotzdem angenehm für die Augen. Schlussendlich beschränkte ich mich im Gesamten auf die Bedienung mit dem Multifunktionslenkrad.

Fahrgefühl, Sicherheit und ein Haufen Funktionen

Im Allgemeinen verleiht der Touareg einem ein absolut sicheres Fahrgefühl und man fühlt sich nicht nur aufgrund der vielen Assistenzsysteme sehr sicher im Straßenverkehr. Die Größe ist natürlich eine Umstellung und besonders beim Einparken empfand ich den Wagen im Vergleich zu anderen SUVs in der Klasse als unübersichtlich. Die langgezogene Schnauze erschwert das vorwärts Einparken in normal großen Parklücken enorm.

Dank der unterschiedlichen Fahrprofile, die ich später auch auf Waldwegen testen konnte, passt sich das Auto an alle äußeren Bedingungen an. So sind auch Fahrten auf einem aufgeweichten Turniergelände kein Problem.
Die Assistenzsysteme, wie Spurhalteassistent, Vibration des Gaspedals oder das Head-Up-Display, gefielen mir teils teils. Nach meinem Empfinden griff der Lineassitant etwas zu stark ein, sodass das Auto zwischen den Leitlinien pendelte. Die genau Mitte der Fahrbahn konnte der Assistent nicht finden. Das Head-Up-Display gefiel mir gut, war hilfreich und informierte mich während der Fahrt über alles. In manchen Sitzpositionen war es allerdings nicht so gut zu lesen, da wäre meiner Meinung noch etwas Optimierungsbedarf. Umso mehr überzeugte mich das LED Matrixlicht! Die Scheinwerfer blenden automatisch Bereiche ab, in denen ein vorausfahrendes Fahrzeug oder Gegenverkehr auftaucht. So wird niemand geblendet und trotzdem bleibt das Sichtfeld optimal ausgeleuchtet.

Zusätzliche Funktionen, wie die Veränderung des Sitzes zum Aussteigen oder die per Sensor schließende Heckklappe, sind zwar „nice to have“, allerdings für mich nicht unabdingbar! Darauf kann man gerne verzichten.

Insgesamt ein absolutes Traumauto, allerdings für meinen Geschmack im alltäglichen Gebrauch etwas zu groß. Das riesige Angebot der Sicherheitsfunktionen ist schon beeindruckend und vermittelt ein tolles Fahrgefühl. Durch die schmalen Scheiben ist er leider etwas unübersichtlicher, wodurch er aber sehr viel sportlicher wirkt!

Alles in allem konnte der neue Touareg von Volkswagen wirklich beeindrucken! Ein SUV, der keine Wünsche offen lässt – egal, ob Hundebesitzer, Reiter oder einfach Autobegeisterte, die ein Faible für große Geländewagen haben!

Willst du mehr über den Touareg, seine verschiedenen Ausstattungslinien und die diversen Sicherheitspakete erfahren? Hier findest du alle relevanten Informationen und kannst dir deinen Traum-Touareg konfigurieren!