Dy'on Trense X-fit

Unsere drei Produkttester haben ihre Pakete von Dy’on erhalten und fanden darin ihre neue X-fit Trense! Sofort wurde sie zusammengebaut und am Pferdekopf getestet. Hier findest du jetzt ihre ersten Erfahrungsberichte!

Die anatomische Trense “X-fit” von Dy’on zeigt, was optimale Passform einer Trense bedeutet. Die außergewöhnliche Konstruktion minimiert den Druck auf die empfindlichen Bereiche wie das Genick oder das Jochbein. Der im X-verlaufende Nasenriemen klemmt keine Nerven ein und lässt das Pferd frei atmen.

Hier findest Du die umfassenden Erfahrungsberichte zu der X-fit Trense von Dy’on:

Meine Erfahrungen nach 2 Wochen

Mein Haflinger Sandro und ich gehörten zu den glücklichen Testern, die die Trense X-fit von Dy’on auf Herz und Niere aufprobieren durften.

Zum ersten muss ich sagen, dass die Trense optisch ein echter Hingucker ist. Das Design ist schlicht und wirkt dadurch sehr elegant. Einen kleinen Abzug gibt es allerdings: man könnte den Stirnriemen noch mit Steinchen oder auch in der Farbe schwarz besetzen. Das Leder ist super weich und passt sich der Kopfform perfekt an.

Die X-fit Trense  passt generell sehr gut und die Riemen sind individuell verstellbar. Sandro hat immer eine zwischen Größe zwischen Cob und Warmblut. Das hat mir bis jetzt die Suche nach einer optimale sitzenden Trense immer erschwert. Das ist die erste Trense an der ich keine Löcher hinzufügen musste, da diese auf Anhieb gepasst hat.

Mit knapp 250€ ist die Trense nicht gerade günstig. Wie sagt man so schön – Qualität hat ihren Preis. Dafür hat man eine Trense, die bei guter Pflege wahrscheinlich ewig hält. Sie ist sehr hochwertig verarbeitet. Bei uns ist sie jetzt seit ein paar Wochen fast täglich im Einsatz und man sieht immer noch keine Gebrauchsspuren.

Sandro ist ein sehr sensibles Pferd, das auf leichte Berührungen reagiert. Gerade bei solchen Pferden kann sich unangenehmer Druck stark auswirken. Beim der X-fit Trense  werden empfindliche Bereiche am Pferdekopf durch die Kombination aus Nasenriemen und Backenstück optimal verteilt sodass sie keinen Druck auf das Joch – und Schläfenbein ausüben.

Sandro wird gerade eingeritten und ich hatte den Eindruck, als würde er mit der X-fit Trense locker und viel entspannter laufen. Sobald man zu viel Druck gemacht hat, macht er sich sonst immer fest. Er wirkte mit der Trense viel zufriedener. Zu der Trense worden auch Zügel mitgeliefert. Sie bieten einen sehr guten Halt und sind rutschfest, egal ob man Handschuhe trägt oder ohne reitet.

Unsere alte Trense werden wir nicht mehr nutzen und freuen uns sehr nun zu der Dy’on Familie dazu zugehören! Auch unser zweites Jungpferd wird nächstes Jahr mit dieser Trense eingeritten werden. Ein Produkt welches ich von ganzem Herzen weiter empfehlen kann.

Meine Erfahrungen nach 2 Wochen

Wir haben uns sehr über die schnelle Lieferung  über die anatomische Trense von Dy’on mit Zügeln gefreut. Schon beim Öffnen des Pakets fiel uns das sehr gut duftende Leder auf. Beim in die Hand nehmen bemerkten wir sofort, dass es sich um ein hochwertiges geschmeidiges Leder mit klasse Verarbeitung handelt! Wir fanden auch nach genauem Hinsehen keine Fehler im Leder, schiefe Nähte oder einen losen Faden.

Sehr gut gefallen uns auch die vielen kleinen Details, wie zum Beispiel das eingravierte Dy’on Logo im Stirnriemen und Genickstück. Auch das geschwungene D am Stirnriemen hat uns sehr angesprochen.

Jetzt ging es los mit dem Paket zum Pferd. Leider gab es keine Anleitung, wie die Trense am besten sitzen sollte. Das hätte ich schon sehr wichtig gefunden, da die Verschnallung außergewöhnlich ist. Der Nasenriemen und die Backenstücke sind nämlich an einem Riemen kombiniert einzustellen. Die Gebissriemen werden am gleichen Riemen wie das Reithalfter eingeschnallt, so dass es neben dem Kehlriemen nur einen weiteren Riemen gibt!

Also orientierten wir uns an einem Produktbild von Dy’on im Internet. Meines Erachtens sitzt die Trense bei meiner Rheinländerstute Cordina super gut, aber hier hätte ich gerne eine Überprüfung per Anleitung gehabt. Des Weiteren gefällt mir sehr, dass das Backenstück der Trense schön weit vom Auge entfernt ist und auch viel Platz für die Ohren vorhanden ist. Natürlich stand die Trense am Anfang noch etwas ab, da sich Leder erst nach Gebrauch anpasst, jedoch geschah dies schnell nach ein paar Mal reiten.

Beim Dressur Reiten war Cordina sofort aufmerksam trat direkt an das Gebiss ran.

Sie wirkte konzentriert und entspannt zugleich. Anscheinend ist der Druck auf das Schläfenbein, Jochbein und Nase durch die Trensen Passform verringert. Gleichzeit rahmt Sie den Kopf gut ein und vermittelt Sicherheit ohne Einzuengen.

Auch beim Spring Reiten hatte ich den Eindruck, dass Ihr die Sichtfreiheit sehr gut gefiel und sie nahm die Hilfen gut an. Erst auf dem Pferd fiel mir noch etwas anderes positiv auf. Die Zügelstege haben einen kurzen Abstand. Somit rutschten diese mir nicht soweit durch die Hände und unterstützen mich dabei, dass ich das Zügelmaß problemlos beibehalten konnte.

Schlussendlich befinden wir uns mit dieser neuen Trense von Dy‘on auf dem richtigen Weg für das Pferd eine komfortable Trense zu verwenden. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass sie uns optisch richtig gut gefällt. Cordina fühlt sich „pudelwohl“ mit ihrer neuen Trense und wir sind gespannt, was die nächsten 8 Wochen Test Zeit ergeben.

Meine Erfahrungen nach 2 Wochen

Dy'on Trense X-fitIch hatte die Möglichkeit über ehorses von Dy’on die anatomische Trense „X-Fit“ zu testen. Als ich das Paket öffnete, ist mir als aller erstes die sehr gute Qualität des Leders aufgefallen! Das Leder glänzt und ist sehr weich, obwohl die Trense neu war. Mit der Anleitung baute ich die Trense zusammen und erkannte direkt, dass die Trense sehr gut durchdacht ist.
Am Anfang dachte ich, es sei wie eine Mexikanische Trense, jedoch ist sie zwar vom Reithalfter ähnlich geformt, jedoch sitzt sie viel besser und sicherer. Ich habe häufig bei Mexikanischen Trensen das Problem, dass diese über den Nasenrücken rutschen. Bei der X-Fit kann das nicht passieren, denn zum Einen ist der Nasenriemen über dem Backenstück  befestigt, das schon mal sehr viel Stabilität bietet, zum Anderen ist der „Nasenriemen“ etwas anatomisch geformt, dass er genau unter dem Jochbein vorbeiläuft und somit darauf nicht drückt. Dadurch passt sich die Trense dem Pferdekopf perfekt an und das finde ich sehr wichtig!
X-fit TrenseWas mir auch sehr gut gefällt ist das Genickstück. Es ist weich gepolstert, genauso wie der Nasenriemen, und spart die empfindlichen Stellen hinter den Ohren aus. Die Trense ist auch mit kleinen Details versehen. Auf dem Genickstück und auf dem Stirnriemen ist der Dy’on-Schriftzug, wie auch an dem Verschluss des Nasenriemens. Außerdem ist an der Seite des Stirnriemens das Dy’on-Logo. Es wurden auch ein paar Gurtzügel mitgeliefert, die von der Lederqualität auch sehr überzeugen.

Das Einstellen der Trense auf den Pferdekopf war auch sehr einfach und dadurch, dass das Leder schon sehr angenehm weich ist, saß die Trense von Anfang an wie angegossen.

Als ich das erste Mal damit Ritt, war ich direkt positiv überrascht. Laviva ist zwar normal auch relativ leicht vorne in der Hand, jedoch merkte ich sofort, wie zufrieden sie von der ersten Sekunde an an das Gebiss herantrat.

Dy'on X-fitIch bin jetzt 2 Wochen mit der X-Fit geritten und dieses Gefühl vom ersten Reiten verbesserte sich sogar noch. Wir hatten immer mal etwas Anlehnungsprobleme und gerade die letzten Tage tritt sie sehr zufrieden an das Gebiss heran, dehnt sich super schön nach Vorwärts-Abwärts und hat eine sehr gute sichere Anlehnung, wenn ich sie aufnehme. Alles ist allem bin ich bisher mehr als zufrieden! Auch von der Passform ist sie ideal. Laviva trägt normalerweise Vollblut. Dennoch passt ihr auch Warmblut sehr gut. Rubina, mein Rentner, trägt normalerweise Warmblut oder sogar Extra Warmblut. Ihr habe ich sie auch mal angezogen und auf einer größeren Einstellung passte sie auch, also ist die Trense von der Größe her auch sehr flexibel.

Die UVP liegt bei 264,00€ und das ist natürlich nicht gerade wenig Geld, jedoch muss man hier das Preisleistungsverhältnis sehen, denn für das Geld bekommt man eine sehr hochwertig verarbeitete Trense, die einfach gut durchdacht und innovativ ist. Da ich aber auch noch andere Dy’on Produkte besitze, weiß ich, dass Dy’on qualitativ sehr hochwertig ist und da bin ich auch gerne bereit, das Geld in solch langlebige, schöne und gute Produkte zu investieren. Deshalb gibt es von mir nach der ersten Testphase einen absoluten Daumen hoch!

Die Erfahrungen hören sich zunächst wirklich super an! Sowohl die besondere Passform als auch das Material und die Verarbeitung haben einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Wir bleiben trotzdem gespannt, ob die positiven Effekte unter dem Sattel anhalten und die Pferde auch in der nächsten Zeit, locker und fleißig arbeiten.

In Kürze findest du auch hier die Langzeitberichte zu der X-fit Trense von Dy’on!

Bist du auf der Suche nach einem hochwertigen Equipment, dass sich von anderen abhebt und mit Qualität und Design überzeugt? Bei Dy’on gibt es nicht nur Trensen, sondern auch Zubehör zum Schutz und im Stall sowie schicke Reitbekleidung!