Die Produkttester haben alle ihr Ease & Excel von Pavo erhalten und ausgiebig getestet. Hier findest du nun ihre Erfahrungsberichte!

Das neue Kraftfutter von Pavo ist die optimale Option für magenempfindliche Pferde! Aufgrund der besonderen, faserreichen Struktur muss das Pferd deutlich länger kauen und das Futter gut einspeicheln. Daraufhin produziert der Magen deutlich mehr neutralisierenden Magensaft, der etwaige Entzündungen oder Geschwüre im Magen verhindert. Zudem enthält das Ease & Excel hochwertige Bestandteile, die dem Pferd ausreichend Energie liefern, ohne dabei den Körper zusätzlich zu belasten.

Hier findest Du die umfassenden Feedbackbericht zu dem Kraftfutter Ease & Excel von Pavo:

Mein Fazit nach 4 Wochen

Ich freute mich riesig, das Futter von Pavo „Ease & Excel“ testen zu dürfen und ich war gespannt, wie sich mein Pferd während der Zeit mit Ease & Excel verhalten würde.

Rosalie, meine 11 jährige Hannoveranerstute, neigt beim Training gern dazu, übereifrig zu werden. Desweiteren neigt sie gern dazu, gerade während der Weidezeit und bei heißen Temperaturen zu Kotwasser. Ich war gespannt, wie sich das Futter auf diese beiden Knackpunkte auswirken würde.

Schon allein die Struktur des Futters sprach mich direkt an, als ich den ersten Futtersack öffnete. Ease & Excel is äußerst faserreich, was mir super gefiel, da mein Pferd länger kauen muss, wodurch der Magen schonmal zusätzlich unterstützt wird.

Das Futter selbst kam bei meiner Stute sehr positiv an. Selbst Zusatzfutter, welches sie vorher sehr gern verweigert hat, hat sie ohne ein Mal argwöhnisch zu schnauben direkt gefressen. Desweiteren kann man es gut mit etwas Wasser versetzen, damit das Pulver besser am Futter haftet.

Nach bereits einer Woche der Testphase kann ich berichten, dass meine Stute ausnahmslos kein Kotwasser mehr hatte. Dies beweist, dass sich Ease & Ecxel auf jeden Fall positiv auf das Verdauungssystem auswirkt. Davor hatte sie über Wochen regelmäßig immer wieder Kotwasser, seit der Fütterung von Ease & Excel kein einziges Mal mehr. Ich bin begeistert!

Reiterlich kann ich leider aktuell noch nicht wirklich viel sagen, da sie leider 14 Tage reiterlich etwas geschont werden musste, da sie ein dickes Bein hatte. Trotzdem war sie auch in dieser Zeit, wo sie gern dazu neigt etwas hitzig zu werden, wenn sie nicht ausgelastet ist, verhältnismäßig gelassen.

Ich bin gespannt wie sich die weitere Testphase mit Pavo Ease & Excel auf unsere tägliche Arbeit und die Magen-Darm-Problematik auswirkt. Bisher bin ich aber sehr zufrieden und überzeugt von Ease & Excel und könnte mir vorstellen, meine Futtertonne auch in Zukunft mit diesem Produkt zu befüllen!

Mein Fazit nach 4 Wochen

Unser Pferd Cowboy, hat immer mal wieder Magenprobleme gehabt. Diese haben sich in den meisten Fällen mit Gurtzwang, Klemmigkeit beim Reiten und außerdem eine leichte Kolik geäußert.

Außerdem reagiert er immer ziemlich impulsiv auf äußere Reitze, also hat bei neuen Dingen im Alltag oft überreagiert. Am meisten Bedenken hat mir jedoch gemacht, dass er immer ziemlich dünn ist und schlecht zu füttern ist, auch manchmal sehr mäkelig. So war ich die meiste Zeit mit seiner Gewichtszunahme beschäftigt und auf der Suche nach hochwertigem Futter.

Als ich das Ease & Excel von Pavo erhalten habe, stand zunächst mal eine optische Beurteilung an. Das Futter hat eine angenehme Konsistenz, sowie eine schöne Struktur.

Bereits ab der ersten Fütterung hat Cowboy das Kraftfutter sehr gerne angenommen. Es wird gut gekaut und schön langsam gefressen. Ich füttere das Ease & Excel, die Menge beträgt ungefähr ein Maß, nun seit 3 Wochen jeden Abend mit dazu.

Seitdem hat sich der Gemütszustand von Cowboy wirklich verbessert! Insbesondere sein mürrisches Auftreten und der Gurtzwang sind deutlich besser geworden. Er wirkt ausgeglichener und nicht mehr so gestresst. Bisher finde ich das Futter also sehr gut!

Auch finde ich, dass er schon ein wenig zugenommen hat und einen gesünderen Appetit hat. Ich werde das Futter auf alle Fälle langfristig testen, da ich auch schauen möchte, wie es sich in den unterschiedlichen Jahreszeiten verhält, die ja durch Futter- und Klimaumstellungen auch beachtet werden müssen.

Ich bedanke mich ehorses und Pavo, dass wir das neue Futter testen können!

Zu Beginn der Testphase

Nach 4-wöchiger Fütterung von Pavo Ease & Excel.

Mein Feedback nach 4 Wochen

Vor etwa drei Wochen erreichten mich große Pakete gefüllt mit Futtersäcken des Kraftfutters Ease & Excel von Pavo. Direkt am nächsten Tag habe ich etwas davon abgefüllt und mit in den Stall genommen.
Die etwas grobere Struktur des Futters hat mich nicht überrascht, da dies die Kautätigkeit der Pferde anregt und für eine bessere Verdauung sorgt. Am ersten Tag habe ich beiden Ponys eine kleine Kostprobe des Futters gegeben und es hat mich tatsächlich gewundert, dass besonders mein mäkeliges Pony das Futter super angenommen hat. Was mir bei beiden Ponys deutlich aufgefallen ist,dass sie das Futter nicht heruntergeschlungen haben, sondern zwischendurch stärker und länger kauen mussten; beide haben die erste Kostprobe bis zum letzten Rest aufgefressen.
In den nächsten Tagen habe ich die Fütterung langsam umgestellt und nach circa einer Woche fielen mir vor allem bei meinem sensibleren Pony Veränderungen beim Training auf.
Beide deutschen Reitponys sind Sportpferde und laufen regelmäßig auf Turnieren. Das etwas empfindliche Pony wirkte nach und nach im Training ausgeglichener und war auch im Gelände deutlich entspannter.
Mein anderes Pony gewann im Training mehr Kraft und bot von sich aus mehr Leistung an; vorher war sie immer etwas träge und müde beim Reiten zu Hause.
Mein erstes Fazit ist durchweg positiv! Meine einzige Sorge war, dass sie Ponys das Futter nicht annehmen würden, da beide in dieser Richtung etwas schwierig sind und das Futter nicht wie manch andere Müslis einen stark ansprechenden, sondern eher neutralen Geruch besitzt. Außerdem unterscheidet sich auch die Struktur des Ease & Excel stark von der unseres vorherigen Futters.
Beides störte die Ponys nicht im Geringsten und wirkte sich sehr positiv auf beide aus. Ich bin gespannt, was die nächsten Wochen bringen!

Mein Erfahrungsbericht nach 4 Wochen

Meine Stute ist in der Regel immer sehr stressanfällig und nervös. Sowohl beim Reiten ist sie manchen Situationen nicht bestens händelbar als auch auf dem Weg zur Weide wird sie immer wieder ungestüm.

Nachdem ich die Lieferung von Pavo erhalten habe, habe ich sofort mit der Fütterung begonnen. Bei der Umstellung gab es keinerlei Probleme, meine Stute hat das Kraftfutter Ease & Excel direkt angenommen und gefressen.

Seitdem ich ihr das Kraftfutter regelmäßig gebe, zeigt sie sich in den vorher stressigen Situationen wesentlich ausgeglichener. Sie zeigt sich im Umgang und unter dem Sattel entspannter und arbeitet deutlich besser mit.

Ich bin gespannt, ob ich in den nächsten Wochen weitere Veränderungen an meiner Stute erkennen kann und ob sie außerdem das Futter weiter so gerne frisst.

Mein Fazit nach 4 Wochen

Effi ist eine im Blut stehende Holsteiner Stute, die wohl leider erblich bedingt – ihre Mutter hatte die gleichen Probleme – einen sehr empfindlichen Magen hat. Insbesondere diesen Winter hat uns das sehr starke Probleme bereitet und wir mussten über mehrere Monate (Januar bis April) Medikamente füttern. Da dies allerdings nur bedingt geholfen hat, haben wir auch etwas an der Haltung geändert.

sdr

Wir sind in einen Stall gezogen, wo sie wirklich den ganzen Tag raus kann, um sich bewegen zu können und vor allem den ganzen Tag fressen kann. Zusätzlich bekommt sie noch große Portionen Heu und als weitere Maßnahme wollte ich dazu gerne noch das Kraftfutter umstellen. So haben wir sie mit dem Stallwechsel auf getreidefreie Fütterung umgestellt.

Wir haben dann auch ein Futter gefunden, jedoch ist sie leider sehr mäkelig und hat nach ein paar Tagen angefangen immer Reste im Trog zu lassen.

Natürlich haben wir auch die Arbeit mit ihr und unsere Turnierplanung umgestellt, aber da war leider auch nicht nicht so richtig dran zu denken. Die Priorität lag bei uns zunächst, den Alltag und das Training anzupassen, um eine gesunde Basis für den Turniersport zu finden.

Insgesamt ging es ihr damit schon viel besser, aber die Muskulatur wollte einfach nicht wieder kommen und ihr fehlte ausreichende Energie, um überhaupt effektiv arbeiten zu können/wollen.

Auch der Appetit war immer nur bedingt da, häufig waren Reste im Trog und ihre Portionen sind auf Grund der Magenproblematik ja schon nicht so groß, dafür bekommt sie eine Portion mehr am Tag.

Das erste Mal Ease & Excel

Kurz vor der Hansepferd bracht Pavo das Ease & Excel auf den Markt und mir war sofort klar: Das will ich testen! Meine Erfahrungen mit Pavo waren mit meinen anderen Pferde bisher immer gut, also war meine erste Anlaufstelle auf der Hansepferd die Halle mit den Futterherstellern. Die nette Dame von Pavo hat uns sehr gut beraten und meine Sorgen bezüglich der Zusammensetzung konnte sie mir plausibel erklären und beseitigen. Ich machte mir hauptsächlich Sorgen, da in dem Futter wieder Hafer und Weizen mit enthalten sind, was ja eigentlich bei einer getreidefreien Fütterung nicht in Frage kommt. Sie erklärte mir aber ganz freundlich, dass eigentlich nur die Schalen verwendet werden und die Stärke, die für den Magen schädlich ist, nur in dem Inneren enthalten ist.

Ich entschied mich dazu, es testen zu wollen, aber ein ganzer Sack war mir zu viel, da ja noch nicht klar war ob Effi es mag. Die Damen war sehr zuvorkommend, wahrscheinlich merkte sie, dass ich wirklich stark interessiert war und mich auch mit dem Produkt schon auseinander gesetzt hatte. Wir waren mit 4 Personen da und jeder hat 2 Futter Proben bekommen. So konnte ich schon einmal eine ganze Woche das Ease & Excel 1 Mal täglich dazu füttern, um sehen ob sie es langfristig fressen würde.

Wir werden Produkttester

Relativ zeitnah kam dann auch der Aufruf für den Produkttest. Da Effi das Ease & Excel quasi inhalierte, aber mit einer einmal täglichen Zufütterung nur kleine Veränderungen zu merken waren, entschied ich mich es einfach mal zu versuchen und Effi zu bewerben.

Und das glücklicherweise auch mit Erfolg und ich kann jetzt schon sagen, ich werde bei dem Futter bleiben! Als wir anfingen das Pavo Ease & Excel 4 Mal täglich zu füttern, hatte sie wenig Muskulatur, war etwas stumpf im Fell und das Training war für sie mehr ein Muss als eine Freude. Das änderte sich schlagartig. Als erstes viel natürlich auf, dass keine Reste mehr im Trog waren. Egal wann ich kam, sie hatte brav aufgegessen. Also Geschmacklich schon mal eine 1+!

Nach den ersten paar Tagen merkte ich dann beim Reiten, dass sie motivierter wurde und sich Energie und Kraft besser einteilen ließen. Es waren kleine Schritte, aber es waren welche. Bei der Dressur lies sie schneller los und beim Springen lief sie wieder freudig von allein und ich musste sie nicht mehr antreiben. Ich denke, das wird sich mit der Zeit und der immer besser werdenden Muskulatur noch viel weiter steigern. Also auch hier eine merkbare Veränderung. Da wären wir dann auch schon bei der Muskulatur: Das ist ein schwieriges Thema denn mit dem Aufmuskeln hatte sie schon immer aufgrund ihres Körperbaus Schwierigkeiten. Aber auch hier sind nach den ersten 3 Wochen schon Verbesserungen zu sehen.

Sie wirkt insgesamt runder ohne einen „Blähbauch“ zu haben und insbesondere in der Sattellage verschwinden die Kuhlen. Bis sie wieder top durchtrainiert ist, wird es noch dauern und man darf sich keine Wunder durch das Futter erhoffen, denn schließlich steckt da auch die richtige Arbeit hinter. Aber ich denke durch das Futter hat sie wieder die Bereitschaft arbeiten zu wollen, und das hilft die Muskulatur aufzubauen. Weiterhin haben Pferde mit einer komplizierte Verdauung auch an überriechendem Geruch aus dem Maul und den Nüstern. Seit der Umstellung hat sich aber auch das komplett gelegt.

All das ist schon ein riesen Grund zur Freude, denn ich habe mich insgeheim schon damit abgefunden, sie wohl nur als Freizeitpferd zu nutzen oder sie in die Zucht zu geben. Denn ein Pferd mit solchen Problemen, die man einfach nicht in den Griff zu bekommen schien, wollte ich auch nicht mit harter Arbeit und Turnieren quälen. Aber glücklicherweise kann ich diesen Gedanken wohl doch erstmal verwerfen. Und ich hätte nicht gedacht, dass 3 Wochen lang das richtige Futter zu füttern schon so viel bewirken können.

Und auch die Turniererfolge sind unmittelbar nach den ersten Proben von der Hansepferd eingetreten! Ein riesen Dankeschön geht als an ehorses und Pavo!

Bis jetzt hören sich die Erfahrungsberichte von den Pavo Produkttester wirklich toll an! Wir freuen uns mit den Pferdebesitzern, dass die Pferde sich mit dem magenfreundlichen Kraftfutter so gut entwickeln!

Wir bleiben gespannt, wie die Pferde der Produkttester sich in der zweiten Testphase des Kraftfutters entwickeln.

Bist auch du auf der Suche nach einem hochwertigen Kraftfutter, das das Verdauungssystem deines Pferdes unterstützt und Risiken einer Gastritis oder Magengeschwüren minimiert?