Der Galopper – das Pferd für die Rennbahn

Als Galopper wird jedes Rennpferd, gleichgültig ob Stute, Hengst oder Wallach, bezeichnet, das auf der Rennbahn bei Galopprennen unter dem Sattel eines Jockeys eingesetzt wird. Entsprechend der zu erbringenden Höchstleistungen müssen die Pferde ebenso mit Blick auf ihren Körperbau wie auf ihr Interieur einige Qualitätsmerkmale erfüllen.

Exterieur

Hinsichtlich des Exterieurs genügt beim Galopper ein Blick auf das Englische Vollblut, dessen Zuchtleistungsprüfung in Form von Galopprennen durchgeführt wird. Es gilt als das schnellste Rennpferd der Welt und zeigt sich hochedel in seinem Erscheinungsbild. Der Körperbau ist durch große Linien geprägt und zeichnet sich durch eine schräge und lange Schulter und Kruppe aus. Die Hinterhand sollte eine starke Bemuskelung aufweisen, um reichlich Schub für die erforderlichen Höchstgeschwindigkeiten zu entwickeln. Das Fundament zeigt sich trocken mit ausgeprägten Gelenken. Auffällig ist darüber hinaus der edle Kopf mit geradem Profil.

Interieur

Galopper müssen sich leistungsbreit zeigen und eine Kämpfernatur mitbringen. Für Höchstleistungen gezüchtet, sind sie sehr leistungswillig, aber auch sensibel. Von besonderer Bedeutung ist zudem ein nervenstarkes Gemüt.

Die Grundgangarten der Galopper

Beim Galopper ist naturgemäß der Galopp als schnellste Gangart des Pferdes von entscheidender Bedeutung. Dieser muss sich in fließenden, perfekten Aktionen zeigen, um erfolgreich an Rennen teilnehmen zu können. Lange und kräftige Galoppsprünge mit flachen und sehr raumgreifenden Bewegungen sind in besonderem Maße wichtig.

Galopper im Internet auf dem ehorses Pferdemarkt kaufen

Als Online-Pferdemarkt bietet ehorses die Möglichkeit, Pferde aller Eignungen und passende Verkaufsangebote zu finden. Auch Galopper werden vielfach zum Verkauf angeboten und lassen sich dabei mit der praktischen Suchfunktion schnell herausfiltern. Bei Angabe der Kriterien wie Rasse, Preis und Alter wird die Suche unkompliziert eingegrenzt.