Für gesundes Training und effiziente Fortschritte mit unserem Partner Pferd, braucht es optimale Rahmenbedingungen. Vor allem der Reitboden gelang in den letzten Jahren immer mehr in den Fokus. So wird nur noch selten auf einfachem Sandboden oder Rasen geritten, wie es früher der Fall war. Heute nutzen viele Reitställe Kombinationen aus verschiedenen Materialien als Reitböden auf Außenplätzen oder in Reithallen.

Allerdings geraten neben den innovativen Reitbodenarten die Bodenbeläge in Stallgassen in Vergessenheit: auf vielen Reitanlagen ist es Gang und Gebe, dass in den Stallgassen gepflastert sind oder aus reinem Estrich bestehen. Besonders in den kalten Jahreszeiten können Reiter und Pferd hier schnell ins Rutschen geraten! Also welche Bodenbeläge eignen sich für deine Reitanlage? Welche Anforderungen müssen sie erfüllen?

Im Stall: sicheren Fußes überall hinkommen

Stallboden GummigranulatBesonders auf älteren Anlagen und Höfen sind oftmals rutschige und unebene Böden verbaut, wobei hier erfahrungsgemäß deutlich schneller Verletzungen entstehen können. Ein geeigneter Bodenbelag für die Stallungen bietet eine guter Trittsicherheit und wirkt aufgrund seiner Elastizität huf- und gelenkschonend. Optimale Lösungen hier der Bodenbelag Equitan Footing aus dem Hause MELOS. Der Gummigranulatboden wird vor Ort individuell eingebaut, ist wasserdurchlässig und kann dadurch auch auf Waschplätzen verbaut werden! Damit der neue Boden auch zum Stall passt, kannst du zwischen 24 Grundfarben wählen.
Die besondere Stoßdämpfung reduziert das Verletzungsrisiko und ermöglicht den Pferden mehr Komfort!

Per Stylemaker App den neuen Boden individuell gestalten

Equitan Stallboden designenDesigne ganz einfach Bodenbeläge für deinen Stall oder als Stallmatte! Wähle zwischen deinem Logo oder einem Motiv und gestalte somit dein individuelles Projekt. Starte noch heute mit der App!

Das macht einen guten Reitboden aus

Immer häufiger wird eine Kombination von Sand und einem Zuschlagsstoff als Reitboden genutzt. Doch welche Zuschlagsstoffe sind wirklich nützlich und effektiv? Schließlich ist ein gut konzipierter Reitplatzboden die Grundlage für gutes Reiten – egal ob Freizeit- oder Spitzensport.

Höchste Priorität: ein sportfunktionaler Boden

Beim Reiten wirken verschiedenste Kräfte auf den Reitboden ein. Deshalb muss der Belag in der Lage sein, einen Kraftabbau zu gewährleisten, um die Bewegung des Pferdes optimal abzufangen. So wird auch die Belastung von Gelenke und Sehnen reduziert. Zusätzlich sollten die einwirkenden Kräfte vom Reitboden reflektiert werden, um dem Pferd positive Energie zurückzugeben und somit die Sicherheit von Pferd und Reiter sicherzustellen. Eine optimale Balance zwischen Elastizität und Stabilität ist ausschlaggebend für ein sportfunktionales Trainings- oder Wettkampfergebnisse.

Ein geeigneter Bodenbelag sollte den Pferden genügend Grip geben und trittsicher sein.
Der Boden des Reitplatzes darf aber auch nicht zu hart sein, denn die empfindlichen Gelenke des Pferdes reagieren auf unnötige Belastungen und Erschütterungen mit Verletzungen. Auch bei einem Abwurf des Reiters muss der Boden des Reitplatzes den Reiter so schonend wie möglich auffangen.
Um auch langfristig und bei hohem Reitaufkommen Spaß am optimalen Boden zu haben, sollte der Boden für Scherfestigkeit sorgen und weder verdichten noch an Elastizität verlieren. Hier kommen die Zuschlagsstoffe ins Spiel!

Neuentwicklung: Equitan Footing

Ein Vergleich unterschiedlicher Zuschlagsstoffe führte zu keinem optimalen Ergebnis.

Einerseits verklumpten die untersuchten Materialien bei Feuchtigkeit schnell und verringern somit deutlich ihre Elastizität. Andererseits sind viele Materialien durch verrotten schnell vergänglich oder wirken unelastisch, was zur Folge hat, dass der unerwünschte Rolleffekt auftritt. Dazu kommt noch, dass sie bei feuchter Witterung rutschig sind und sich daher für den Außenbereich eher nicht eignen.

Reitboden_EquitanDie interne Forschungs- und Entwicklungsabteilung der Firma Melos hat dies zum Anlass genommen einen eigenen innovativen Zuschlagsstoff zu entwickeln, der all diesen spezifischen Anforderungen gerecht wird. Equitan Footing, auch als Equilastic bekannt, eignet sich für den Einsatz in fast allen Reitböden, verhindert das Verdichten des Bodens und macht ihn so dauerhaft elastisch und sorgt für Scherfestigkeit. Da das Material weder verrottet noch verklumpt, steigert es die Lebensdauer des Reitbodens enorm und ermöglicht dadurch einen langjährigen Einsatz. Das schon nicht nur Reiter und Pferd, sondern langfristig auch die Geldbörse!

Weitere Tests haben ergeben, dass sich das Material auch, bei Bedarf, hervorragend mit anderen Zuschlagsstoffen kombinieren lässt. Die Firma Polywert (Mitglied der GHI), die bereits seit über 25 Jahren Ansprechpartner für hochwertige Reitböden ist, hat diesen Zuschlagsstoff als GGTEquilastic bzw. als GGT-Equilastic-Mix in ihr Standardsortiment aufgenommen.

Aufwertung von bestehenden Belägen durch Retopping

Euer Reitboden muss dringend aufgefrischt werden? Oder, ihr wünscht euch einfach eine verbesserte Qualität des Bodens? Kein Grund gleich den kompletten Boden auszutauschen! Durch ein sogenanntes Retopping mit Equitan Footing, bzw. Equilastic, erhaltet Ihr alle Vorteile des Zuschlagsstoffes für euren Reitboden. Das Material lässt sich ganz einfach in den bereits vorhandenen Boden optimal einarbeiten. So erhaltet ihr mit wenig Aufwand einen zuverlässigen und sportfunktionalen Reitboden. Auch eine spätere Entsorgung ist unproblematisch.

Positive Rückmeldungen von Pferd & Reiter

Da dieser Zuschlagsstoff bereits in zahlreichen Reithallen und -plätzen im Einsatz ist, konnte von den Nutzern aussagekräftiges Feedback gesammelt werden.

Die Praxis hat gezeigt, dass sowohl Reiter, als auch Pferd positive Erfahrungen sammeln konnten. Die Reiter bestätigen eine „tolle Elastizität“ und eine „konstante Bodenbeschaffenheit in allen Gangarten“ – unabhängig davon, ob sie das Pferd geritten oder an der Hand gearbeitet haben. Positiv aufgefallen ist auch, dass es zu keinerlei Verklumpung oder Verdichtung des Materials gekommen ist, der Boden deutlich weniger staube und die Pferde insgesamt motivierter bei der Arbeit sind.

Überzeuge Dich jetzt selbst!

Reitboden EquilasticMöchtest du mehr Informationen zu den Möglichkeiten von GGT-Equilastic oder Equitan erhalten? Lass Dich jetzt inspirieren und fordere ein Gratismuster an!

Besuch uns außerdem auf der EQUITANA 2019! Am Messestand der German Horse Industry- Stand 3-A50 beantworten wir all deine Fragen!

Bastian Schwenke

Bastian Schwenke

Sales Manager bei Melos GmbH
Bastian Schwenke

Letzte Artikel von Bastian Schwenke