Pferd wird gewaschen

Das Thema „Pferd waschen“ rückt gerade jetzt, wenn es draußen wärmer wird und dein Pferd langsam aber sicher sein dickes Winterfell verliert, mehr und mehr in den Vordergrund einiger Reiter.

Pferde haben eine sehr empfindliche Haut. Sie schützt deinen Vierbeiner vor Umweltfaktoren wie Bakterien oder Pilzen. Zusätzlich reguliert die Pferdehaut den Blutdruck und enthält Sinneszellen und Drüsen. Du siehst – Die Pferdehaut ist ein äußerst wichtiges Organ für deinen Vierbeiner und darf daher durch eine Pferdewäsche nicht aus dem Gleichgewicht gebracht werden.

Um dieses Risiko zu umgehen, geben wir dir einige Tipps mit an die Hand, damit der Badetag für dich und dein Pferd zu einem entspannten Erlebnis wird.

Im Sommer ist es Zeit zum Pferd waschen

Pferd wird gewaschen

Dass man ein Pferd nicht im tiefsten Winter bei Minustemperaturen waschen sollte, ist sicher den meisten bewusst. Um Erkältungen oder anderen Krankheiten vorzubeugen, lässt man daher die Badeutensilien im Winter besser im Schrank. Daher gilt: Sommerzeit ist Pferdewäsche-Zeit! Zumal dein Pferd bei heißen Temperaturen ohnehin mehr schwitzt und daher eine Wäsche nötiger hat.

Natürliche Produkte

Chemische Substanzen bringen das empfindliche Gleichgewicht der Pferdehaut durcheinander. Die Folge: Schuppende Haut oder Erkrankungen. Daher verwende immer Produkte mit natürlichen Inhaltsstoffen, die sich nicht auf die Haut und das Fell ablegen. Die verwendeten Shampoos sollten daher PH-neutral sein. Falls du neue Produkte testen möchtest, achte darauf, dass du zuerst nur eine kleine Stelle mit dem Produkt einschäumst. Denn auch dein Pferd kann Irritationen oder Allergien entwickeln.

Die Technik beim Pferd waschen

Wasser marsch? Keine gute Idee. Beachte für eine erfolgreiche Pferdewäsche diese Tipps:

1. Lauwarmes Wasser benutzen

Zuerst sollte dein Pferd nass gemacht werden. Generell empfiehlt es sich, lauwarmes Wasser zum Pferd waschen zu verwenden. Dies ist muskelschonender und bringt den Kreislauf deines Pferdes nicht durcheinander. Falls du allerdings dennoch nur kaltes Wasser zur Verfügung haben solltest, achte darauf, dass du dich langsam von den Beinen zur Brust und zur Sattellage vorarbeitest. Der Pferderücken sollte aufgrund der empfindlichen Bemuskelung generell von kaltem Wasser verschont bleiben. Der Pferdekopf wird später mit einem Schwamm sauber gemacht.

2. Richtig Einshampoonieren

Nun kannst du deinen Vierbeiner einshampoonieren. Nutze ausschließlich ausgewiesene Pferdeshampoos, denn diese Produkte sind speziell auf dein Pferd und dessen Haut ausgelegt. Gib ein paar Tropfen des Produktes in einen Eimer und schäume es mit etwas Wasser auf. Danach kannst du deinen Vierbeiner mit einem Schwamm behutsam einweichen. Beachte: Weniger ist mehr. Um sicher zu stellen, dass keine Rückstände auf der Haut deines Pferdes zurückbleiben, arbeitet mit einer speziellen Waschbürste und lauwarmen Wasser das Shampoo sorgfältig aus dem Fell deines Tieres. Damit dein Pferd schneller trocknet, empfiehlt es sich, ein Schweißmesser zu nutzen, um das überschüssige Wasser leichter aus dem Fell zu wischen.

3. Schweif separat waschen

Optional kannst du den Schweif deines Pferdes extra waschen. Dazu tunkst du diesen einfach in den Eimer mit dem Shampoo-Wasser-Gemisch und spülst ihn anschließend ordentlich mit lauwarmem Wasser aus.

4. Richtig trocknen

Es ist wichtig, dass das Pferd nach einer Pferdewäsche gut und schnell trocknet, damit es sich nicht erkältet. Stelle deinen Vierbeiner daher bestenfalls mit einer Abschwitzdecke kurz unter ein Solarium, mindestens aber in die Sonne.

Gibt es noch etwas zu beachten beim Pferd waschen?

Pferd streckt Zunge bei Pferdewäsche raus

Falls du einen vierbeinigen Pferdewäsche-Muffel in deinem Stall stehen haben solltest, achte darauf, dass du dein Pferd nicht zwingst und es für kleine Fortschritte lobst. Arbeite mit einem geringen Wasserschlauch-Druck und gewöhne dein Pferd an das Wasser.

Um den Pferde-Kreislauf zusätzlich nicht zu belasten, empfiehlt es sich, eine Pferdewäsche „auf nüchternen Magen“ zu machen, damit sich der Pferdekörper ausschließlich auf die Verarbeitung der Wassertemperatur konzentrieren kann.

Du hast noch keine Utensilien, um dein Pferd zu waschen? Schau doch mal in unserem Shop vorbei und lass dich inspirieren!

Pferd waschen Shampoo

Button "Hier geht es zum Shop!"

Wir wünschen dir viel Spaß beim Waschtag!