Assateague-Pony

Beschreibung des Assateague-Pony

Das Assateague-Pony ist eine Pferderasse, die von der nordamerikanischen Atlantikinsel Assateague, stammt. Es wird hauptsächlich in den USA gezüchtet und verbreitet sich auch größtenteils dort. Das Assateague-Pony zeigt eine verblüffende Ähnlichkeit mit dem Chincoteague-Pony, was auch nach der gleichnamigen Küste benannt ist. Die Assateague-Ponys leben auf den Inseln teilweise noch halbwild oder werden als Freizeitponys verwendet.

Exterieur

Größe

Sie erreichen eine Größe von 120cm bis 125cm Stockmaß und gehören somit zu den Ponys.

Gebäude

Es ist sehr an ein raues Leben angepasst: Der Kopf ist leicht länglich, die Stirnlinie gerade, mit mittellangen Ohren. Der Hals ist mittelhoch angesetzt und ausreichend bemuskelt. Der Widerrist ist gut ausgebildet und führt zu einem kräftigen, geraden Rücken. Die Kruppe ist leicht schräg abfallend, der Schweif setzt relativ hoch an. Die Hufe sind äußerst hart und an den Boden ihrer Heimat angepasst.

Fell und Färbung

Sie erscheinen in allen Grundfarben, wobei Schecken auffallend häufig vorkommen. Das Deckhaar des Assateague-Ponys ist sehr widerstandsfähig: es ist lang, dicht und fast schon rau. Das Langhaar ist ebenfalls sehr dicht und lang, was das Pony vor Ungeziefer schützt.

Interieur

Assateague-Ponys gelten als leicht stur und eigenwillig, da sie viele Jahre lang wild auf ihrer heimischen Insel lebten und keinen Kontakt zu Menschen hatten.

Pferde dieser Rasse

Ähnliche Beiträge

Nächster Beitrag