Arabisches Halbblut

1755
Arabisches Halbblut

Halbaraber

Beschreibung

Das Arabische Partbred, was man auch Partbred-Araber oder Arabisches Halbblut nennt, ist eine Pferderasse, die im Besten Fall aus 50 prozentigem Warmblut- und 50 prozentigem Vollblutaraberanteil entsteht. Es muss mindestens einen Anteil aus 12.5% Vollblutaraber-Blut enthalten, dabei ist die Rasse des eingekreuzten Warmblutes egal. Damit steht das Partbred auch im Deutschen Reitpferdetyp. Für alle anderen Pferdetypen, z.B. Gangpferderassen oder Westernrassen, ist allerdings ein Anteil von 25% nötig.

Exterieur

Gebäude

Da das Arabische Halbblut aus allen erdenklichen Vollblut-Warmblut Anpaarungen entstehen können, kann man kein einheitliches Gebäudebild erstellen. Es gibt sehr kleine, zierliche Partbred-Araber, sowie groß gebaute, äußerst muskulöse Tiere.

Fell und Färbungen

Partbred-Araber können in allen Farben erscheinen.

Grundgangarten / Bewegungen / Bewegungsablauf

Es soll tragende, schwungvolle Bewegungen aufweisen und eine gute Springveranlagung besitzen.

Interieur

Partbred-Araber sind charakterlich sehr stark: Sie sind sehr menschenbezogen und mit einem angenehmen Temperament versehen. Außerdem erweisen sie sich bei der täglichen Arbeit als sehr Ehrgeizig und lernfähig.

Zuchtgeschichte

Ursprung

Das Zuchtziel des Arabischen Halbblut ist es, ein großrahmigeres, noch härteres Vollblut zu züchten, was über eine hohe Ausdauer und einen ausgeglichenen Charakter verfügt.

Hauptsächlich werden Arabische Halbblüter in Europa und Nordamerika gezüchtet, da sie sich aber als sehr vielseitig erweisen, verbreiten sie sich mittlerweile weltweit und sind auch auf Turnieren aller Art erfolgreich.

Pferde dieser Rasse