Hessisches Warmblut

Hessisches Warmblut

Hessisches Warmblut

Exterieur

Größe

Das Hessische Warmblut erreicht ein Stockmaß zwischen 160cm und 170cm und gehört damit zu den Großpferden.

Fell und Färbungen

Es kommt in allen Grundfarben vor.

Zuchtgeschichte

Ursprung

Hessen ist eines der kleineren deutschen Zuchtgebiete. Die Zucht des Hessischen Warmbluts begann im 18. Jahrhundert im Landesgestüt Dillenburg.

Zuchtmethodik & Veredelungen

Damals wurden die Pferde noch im schweren Arbeitstyp gezüchtet, wobei vor allem Ostfriesen und Oldenburger eingekreuzt wurden. Erst Mitte des 20. Jahrhunderts wurde auch diese Rasse den modernen Ansprüchen an ein Sportpferd angepasst. Zu diesem Zweck wurden Hannoversche und Trakehner Hengste zur Veredelung eingesetzt.

Besonderheiten

Bekannteste Vertreterin der Rasse war die Wunderstute ‚Halla‘, welche unter Hans Günter Winkler mehrfach die Olympische Goldmedaille im Springen gewann.

Pferde dieser Rasse