Orlow Traber

Beschreibung

Der Orlowtraber ist eine Trabrenn– und Kutschpferderasse aus Russland. Begründer dieser Rasse ist der russische Graf Orlow, der 1777 mit der Traberzucht begann. Im Orlowtraber fließt das Blut vieler Pferderassen.

Exterieur

Größe

Mit einer Größe von 150cm bis 170cm Stockmaß gehört der Orlowtraber den Großpferden.

Gebäude

Das Gebäude des Orlowtraber ist sehr gut: Der Kopf ist mittelgroß und leicht ramsnasig mit großen Augen. Der Hals ist lang, gut geschwungen und leicht, womit er ihn bei Rennen nicht stört. Der Widerrist ist ausgeprägt, der Rücken lang und gut bemuskelt. Die Kruppe ist ebenfalls lang und muskulös, was dem Orlowtraber einen enormen Schub aus der Hinterhand ermöglicht, was ihm bei den Trabrennen zu Gute kommt. Der Schweif ist dicht und hoch angesetzt. Die Gelenke des Orlowtrabers sind stark, die Hufen groß und hart. Allerdings wird dem Orlowtraber nachgesagt, für Sehnenprobleme anfällig zu sein.

Fell und Färbungen

Er kommt überwiegend als Schimmel vor, aber auch Füchse, Braune und Rappen sind nicht selten.

Grundgangarten / Bewegungen / Bewegungsablauf

Ein guter Orlowtraber kann eine Geschwindigkeit von bis zu 50 km/h erreichen, kommt damit aber nicht an die Geschwindigkeit heran, die ein American Standardbred erreichen kann.

Verwendung

Der Orlowtraber gilt als äußerst ausdauernd, weshalb er perfekt für den Trabrenn- und Fahrsport geeignet ist.

Pferde dieser Rasse

Ähnliche Beiträge

Nächster Beitrag