Württemberger

1814
Württemberger

Württemberger

Württemberger Warmblüter – edle deutsche Reitpferde

Das Württemberger Warmblut ist eine deutsche Warmblutrasse. Die Pferde werden hauptsächlich im Haupt- und Landgestüt Marbach gezüchtet. Die ursprüngliche Zuchtform wird heutzutage als Altwürttemberger bezeichnet.

Exterieur

Der moderne Württemberger ist ein typisches deutsches Sportpferd, das im Exterieur weitgehend dem definierten Zuchtziel der deutschen Warmblutverbände entspricht. Hier ist das Erscheinungsbild eines eleganten, großlinigen und harmonischen Reitpferdes erwünscht. Die Prägung durch Edelblut kommt in einem trockenen und ausdrucksvollen Kopf, großen Augen, gut geformter Halsung und plastischer Bemuskelung zum Ausdruck. Die Gliedmaßen sind korrekt und klar. Zuchthengste und Zuchtstuten sollen deutlich im Geschlechtstyp stehen. Als Größe gibt der Baden-Württembergische Zuchtverband 160 bis 177 cm Stockmaß vor. Als Farben sind Füchse, Braune, Rappen, Schimmel und Schecken zugelassen.

Obwohl in Baden-Württemberg in den letzten Jahren sehr stark mit Hannoveraner, Holsteiner und Oldenburger Hengsten gezüchtet wurde, sieht man vielen Württembergern immer noch an, dass in der Umzuchtphase vom leichten Arbeitspferd zum modernen Reitpferd sehr viele Trakehner-Hengste im Einsatz waren. Ihnen haben die Pferde die oft sehr edlen Köpfe zu verdanken. Außerdem wurden in Württemberg immer wieder auch Vollblutaraberhengste eingesetzt, die Härte und Adel vererbt haben.

Interieur

Der Württemberger ist ein sensibles Pferd. Welches sowohl für den Reit- als auch für den Fahrsport geeignet ist. Außerdem sind die Pferde für ihre Ausdauer und ihre gute Rittigkeit bekannt.

Zuchtgeschichte des Württemberger Pferdes

Bei der Zucht dieses Pferdes wurden viele Anglonormannenhengste und Stuten mit Orientalblut eingekreuzt. Doch der durchschlagende Vererber war der Hengst “Julmond”, der aus Trakehnen evakuiert wurde. Obwohl er nur 5 Jahre in Marbach wirken konnte, gilt er als Stammvater der modernen Württembergschen Warmblutzucht. Heute stehen Hengste in Marbach, die viel Ähnlichkeit zum Trakehner aufweisen und großen Veranlagung für den Dressur– und Springsport besitzen. Mittlerweile gehört die Rasse zu den edelsten deutschen Warmblutrassen.

Bekannt für seine Ausdauer, Sensibilität und die gute Rittigkeit, ist der Württemberger ausgezeichnet als Reit- und Fahrpferd geeignet.

Auf ehorses finden Sie aktuelle Württemberger Verkaufspferde.

Empfehlenswerte Links

Pferdezuchtverband Baden-Württemberg

Pferde dieser Rasse