Pferd einfach und stressfrei in den Hänger verladen

Planen Sie den Transport frühzeitig

Wie der Transport ablaufen soll, ist die Entscheidung des Käufers, welcher den Transport im Normalfall auch bezahlen muss. Natürlich kann das Pferd selbst abgeholt werden, wenn Sie einen Pferdeanhänger oder einen Transporter besitzen, der für den Pferdetransport geeignet ist. Zudem benötigen Sie natürlich einen entsprechenden Führerschein dafür. Klären Sie ebenfalls alle versicherungsrechtlichen Fragen frühzeitig ab. Gerade längere Strecken sollten gründlich geplant sein. Schauen sie sich die Strecke genau an und informieren Sie sich über mögliche Alternativstrecken oder aktuelle Verkehrsinformationen. So gestalten Sie den Transport für Ihr neues Pferd besonders angenehm.

Andernfalls können Ihnen aber auch Speditionen weiterhelfen. Denn diese Unternehmen sind auf den Transport von Pferden spezialisiert und sorgen für die nötige Sicherheit bei dem Transport Ihres neuen Vierbeiners.

Pferdetransport & Pferdespedition | Johannsmann Pferdetransporte

Guido Klatte – International Horse Shipping Service

Checkliste Pferdetransport

Falls Sie das Pferd selber abholen wollen, denken Sie an alle benötigten Utensilien. Gehen Sie davon aus, dass Sie kein weiteres Zubehör für das Pferd von dem Verkäufer bekommen.

Haben Sie also an

  • Halfter mit Strick
  • Transportgamaschen (evtl.)
  • Heu und Futtermittel für längere Strecken
  • Evtl. eine bzw. mehrere Decken

gedacht?

Erinnern Sie als Pferdeverkäufer bei längeren Strecken die Besitzer vor der Abholung daran, das Pferd noch einmal zu tränken. Außerdem sollten Sie sich vergewissern, ob das Pferd problemlos auf den Hänger geht oder ob Sie mehr Zeit einplanen sollten. Falls es hier Probleme geben sollte, könnten diese Videos Ihnen weiterhelfen:

Pferdetransport gilt als Gefahrenübergabe

Sie sollten sich bewusst sein, dass im Fall einer Abholung des Pferdes Ihrerseits, Sie die gesamte Verantwortung für den Transport übernehmen. Sollte also der Fall eintreten, dass sich das Pferd beispielsweise verletzt, haben Sie als Käufer alle Kosten etc. zu tragen. Als Käufer sind sie also auf der sichersten Seite, wenn Sie sich das Pferd bringen lassen. Wenn der Verkäufer das Bringen des Pferdes aber verweigert, welches sein Recht ist, da er keine Pflicht hat das Pferd zu bringen, haben Sie als Käufer die Wahl zwischen einer Spedition oder Sie holen das Pferd selbst ab.