sicheres bezahlen

Beachten Sie beim Pferdekauf bzw. Pferdeverkauf folgende einfachen Regeln und sichern Sie sich somit eine ideale Verkaufsabwicklung:

Seien Sie besonders vorsichtig mit der Herausgabe von Bankdaten. Auch wenn es verlockend klingt, dass ein Interessent schon vorab eine ordentliche Anzahlung überweisen möchte und das Pferd ungesehen kaufen möchte. In den meisten Fällen ist dies leider eine Betrugsmasche. Vermutlich wollen Sie als Verkäufer doch sicherlich auch, dass Ihr Pferd in gute Hände kommt. Deshalb ist es meistens auch für den Verkäufer besser, den Käufer vorher kennenzulernen.

Achten Sie vor allem auf diese Betrugsmethoden:

Scheckbetrug

Schecks sind häufig gefälscht oder nicht gedeckt. Aus diesem Grund sollten Verkäufer generell keine Schecks akzeptieren und am besten auf einen persönlichen Kontakt mit persönlicher Geldübergabe bestehen. Die Folge eines Scheckbetrugs wäre, dass der Scheck ihrem Konto nicht gutgeschrieben werden kann, Ihr Pferd weg ist und Sie den Käufer nicht mehr auffinden oder erreichen können. Der Betrüger hat in solch einem Fall ein Pferd umsonst bekommen.

Kaufzusage per E-Mail

Verlassen Sie sich nicht auf Kaufzusagen per Email ohne persönlichen/telefonischen Kontakt. Einige „Interessenten“ sagen per E-Mail einen Kauf zu und geben an, in den nächsten Tagen einen Vertrag per Post zu senden. Schlussendlich passiert dann nichts mehr. Es entsteht soweit kein größerer Schaden, allerdings entgehen Ihnen so evtl. echte Interessenten, wenn Sie das Inserat bereits von unserer Seite löschen oder Sie Interessenten absagen.

Wie wird der Verkauf eines Pferdes abgewickelt?

ehorses ist an der Kaufabwicklung nicht beteiligt und erfährt nicht, wer von wem ein Pferd kauft oder ein Pferd kaufen möchte. ehorses gibt grundsätzlich keine Empfehlungen bezüglich der Nutzung bestimmter Bezahlmethoden ab – alle verkaufsrelevanten Vereinbarungen werden zwischen Verkäufer und Käufer ausgehandelt. Daher kann ehorses keine Aussagen zur Vertrauenswürdigkeit eines Käufers machen. Da uns Informationen hierüber nicht vorliegen. Sollten Sie dennoch eine E-Mail (mit dem scheinbaren Absender ehorses.de) mit Aussagen über die Vertrauenswürdigkeit eines Käufers erhalten, handelt es sich dabei um eine Fälschung!

Aufbewahrung von Dokumenten

Auch Verkäufer sollten sich alle Dokumente, die mit dem Verkauf in Zusammenhang stehen, aufbewahren. Dazu zählen eine Inseratskopie, der Kaufvertrag und Tierarztberichte. Denn sollte es tatsächlich zu einem späteren Rechtsstreit mit dem Käufer kommen, wird auch der Verkäufer für eine ordentliche Klärung diese Dokumente benötigen.

Sie wollen ein Pferd kaufen oder ein Pferd verkaufen? Beherzigen Sie ein paar simple Regeln und Ihr Pferdeverkauf bzw. Pferdekauf wird ein voller Erfolg mit Zufriedenheit aller Beteiligten.

Bei Fragen und Unsicherheiten rufen sie uns gern an. Wir helfen Ihnen weiter: Tel.: 05401 8813200

ehorses.de - Europas führender Pferdemarkt
ehorses.de - Europas führender Pferdemarkt

Letzte Artikel von ehorses.de - Europas führender Pferdemarkt