Springreiterin Simone Blum im Portrait

2719

Simone Blum ist eine deutsche, international sehr erfolgreiche Springreiterin. Blum begann ihre Karriere als Vielseitigkeitsreiterin, wand sich aber schnell dem Springsport zu.

Biographie von Simone Blum

Simone Blum wurde am 22.März 1989 in Freising geboren. Sie lebt mit ihren Eltern in München. Blum wohnt mit ihren Eltern auf dem gemeinsamen Hof „Gut Eichenhof“. Mit ihrem Lebensgefährten Hans Günter Goskowitz trainiert sie täglich ca. 16 Pferde. Blum trat früher als Vielseitigkeitsreiterin an, denn sie wollte in die Fußstapfen von Vater Jürgen Blum treten. Jürgen Blum nahm an olympischen Spielen teil, gewann mit der Mannschaft die Bronzemedaille bei den Europameisterschaften und konnte die Silbermedaille bei den deutschen Meisterschaften im Vielseitigkeitsreiten gewinnen. Sie hat jedoch schnell gemerkt, dass der Springsport sie mehr begeistert.

Mit Pony „Rivo“ konnte sie mit 15 Jahren vierte bei der Ponyeuropameisterschaft werden. Der Wechsel aufs Großpferd gelang ihr ebenfalls gut. Mit 18 Jahren erhielt sie das goldene Reitabzeichen und 2009 wurde sie in den Bundeskader der jungen Reiter im Springen berufen. Nun ist sie amtierende Deutsche Meisterin im Springreiten. Kaum zu glauben, dass sie im Jahr 2016 noch ihr Studium in Biologie und Chemie auf Lehramt an der TU in München absolviert.

Plötzlich im A-Kader

Simone Blum konnte ihre Erfolge in den letzten Jahren stetig steigern. Im Jahr 2015 konnte sie bereits die Silbermedaille bei den Deutschen Meisterschaften bei den Damen erreiten. Im Jahr 2016 konnte sie sich mit ihrer Ausnahmestute Alice selbst toppen und gewann bei den Damen die Deutsche Meisterschaft. Was dann 2017 auf sie wartet, hätte wahrscheinlich niemand gedacht. Da es in den Augen von Blum immer schwer ist den Titel zu verteidigen, hat sich sich überlegt diesmal die Deutsche Meisterschaft bei den Männern anzutreten. Einen Viertelstrafpunkt für Zeitüberschreitung mussten Alice und Simone Blum nach dem ersten Umlauf auf ihrem Konto verbuchen. Die restlichen Umläufe blieb sie fehlerfrei. Nur Christian Kukuk mit Hengst Colestus konnte in allen vorherigen Umläufen strafpunktfrei bleiben. Somit betrat er als letzter die Bahn in Balve. Blum konnte also nur noch hoffen. Das Glück war auf ihrer Seite, denn Kukuk musste den Parcours mit 2 Abwürfen verlassen.

Somit heißt die neue Deutsche Meisterin bei den Herren Simone Blum. Für Blum und ihre Alice ist es wahrscheinlich der größte Erfolg und ein großer Sprung zum Karrierehöhepunkt. Nach diesem Erfolg wurde Blum dann spontan von Bundestrainer Otto Becker in den A-Kader der Springreiter geworden. Für sie selbst ist  das ganze mindestens genauso überraschend wie für viele andere, denn vorher war sie in keinem Kader vertreten. In der Longines-Rankingliste der Longines Global Champions Tour ist Blum mittlerweile auf Platz 195.

Erfolgspferde

Die 10-jährige Stute  „DSP Alice“ von Askari x Landrebell ist momentan das Toppferd von Simone Blum. Mit ihr konnte Blum in den letzten Jahren viele Siege und Platzierungen erreiten. Unter anderem auch die oben erwähnten Siege bei den Deutschen Meisterschaften. Blum selbst sagt über die Fuchsstue, dass sie ein absolutes Ausnahmepferd ist.

Neben „Alice“ kann Blum noch mit ihrem Pfred „Flying Boy“ viele internationale Erfolge aufweisen. Der braune Wallach stammt von Fly High I x Sao Paulo ab. Mit ihm gewann sie im Jahr 2015 die Silbermedaille der Springreiterinnen in Balve. Lediglich ein Abwurf trennte sie von Sieg, denn die Zeit hätte gereicht.

Simone Blum mit “Flying Boy”

Simone Blums Medaillienspiegel

Deutsche Meisterschaften:

2015 Silber (Senioren/Damen) mit Flying Boy

2016 Gold (Senioren/Damen) mit DSP Alice

2017 Gold (Senioren/Herren) mit DSP Alice