Man sagt ja immer, ein gutes Pferd sind mehr als 1000 Männer wert, aber schlussendlich hat doch fast jede Pferdefrau einen Mann, der ab und an sogar recht viel Begeisterung für ihre Pferde zeigt. Schenkt er dir Pferdeleckerlies statt Pralinen zum Geburtstag oder findet er, dass du viel zu viel Zeit ins Pferd investiert? Die Männer sind da ganz unterschiedlich, inwiefern sie das Hobby teilen oder unterstützen. Lest jetzt mehr über die verschiedenen Typen Männer der Pferdefrauen.

1. Der “Scheinpartner”
Morgens vor der Arbeit, eventuell Mittags kurz zum “auf die Weide stellen” und natürlich Abends… Immer ist sie beim Stall und nie zuhause. Er ist immer ganz alleine zuhause, denn ständig im Stall rum zu hocken, darauf hat er auch keine Lust. Man könnte ihn schon mehr oder weniger als Mitbewohner oder Scheinpartner bezeichnen, da er zu Hause ja eh die meiste Zeit alleine ist und sie mehr Zeit in ihren anderen Partner, das Pferd, investiert. Da hilft es vielleicht ihm auch einen Partner zu suchen, beispielsweise einen Hund. Dann ist er ebenfalls beschäftigt und nicht mehr so einsam.

2. Der Handlanger
Er teilt zwar nicht das Hobby Reiten mit ihr und ist auch kein Pferdeschmuser, aber er ist nun mal sehr hilfsbereit und sieht die Zeit im Stall, als Zeit, die er mit seiner Frau verbringen kann. Egal, ob da ein Pferd mit dabei ist oder nicht. Nützlich ist es auf jeden Fall für sie. Er kann die Boxen ausmisten, Futter vorbereiten, usw. Außerdem hat man dann endlich mal jemanden, der während des Reitens ganz viele Fotos und Videos machen kann. Er ist mittlerweile schon so oft mit am Stall, dass er selbst bei den braunen Pferden Unterschiede feststellen kann. Das grenzt ja schon fast an einem perfekten Traummann für jede Pferdefrau!

3. Der Stallbursche
Egal, ob irgendwo ein Brett locker ist, die Spindtür fast raus fällt oder irgendwas anderes kaputt ist, er ist immer an Ort und Stelle, um dies sofort zu reparieren. Aber nicht nur reparieren kann er. Gerne baut er auch schöne Sachen für das Pferd, wie z.B. Spielzeug  oder Weidezäune. Was auch immer, damit sie glücklich ist und natürlich das Pferd auch. Den Spruch “Kannst du mal kurz kommen?” bekommt er wohl fast täglich zu hören. Bei dem ganzen Geschleppe und Bauen kann man sein Monatsabonnement im Fitnessstudio direkt kündigen.

4. Der Zaungast
Sie reitet und er guckt zu. Er guckt auch gerne zu, so ist das nicht, allerdings braucht er die Bande, bzw. den Zaun zwischen dem Pferd und sich. Soweit führt die Liebe dann doch noch nicht. Er bewundert dich auch sehr dafür, wie einfach du mit diesem riesen Teufelspferd umgehen kannst. Und das beste an so einem Mann ist, dass er die ganze Reitstunde lang alles filmen kann. Die Angst vor Pferden bekommt man bestimmt auch noch aus ihm raus. 😛

5. Der Experte
Saß selber noch nie auf dem Pferd, hat aber ein Wissen wie kein Zweiter. Das liegt natürlich daran, dass er so oft mit in den Stall gekommen ist und sich da so einiges an Wissen angelegt hat, ob freiwillig oder nicht. Dass das mal nervig werden könnte, darüber hat sie vielleicht gar nicht gedacht. Während der Reitstunde fachsimpelt er gerne mal mit deinem Reitlehrer, … so wie Männern dann halt so sind.  Aber sich auf ein Pferd zu setzen, das kommt bei ihm auf keinen Fall in Frage.

6. Der Empfindliche
Man könnte meinen, er hätte eine Pferdehaarallergie. Sobald er den Stall betritt, kommt er aus dem Niesen nicht mehr raus und dauernd muss sie sich anhören, dass es im Stall stinkt. Auch im Auto hätte sich der Pferdegeruch schon eingenistet.
Ein Pferd anfassen kommt für ihn schon gar nicht in Frage, da wird ein großer Sicherheitsabstand gehalten, nicht das er auf einmal einen allergischen Anfall bekommt. Obwohl das dann zumindest ein Grund wäre, schnell nach Hause zu können 😀
Empfindlich reagieren tut er allerdings auch, wenn das Pferd mal keine gewöhnlichen Geräusche oder Bewegungen macht. Dann kommt gleich die Frage “Was ist denn mit dem Pferd?” oder “Ist das denn gut?” und sorgt sich sehr um das Wohl des Pferdes.

7. Der Mutige
Er ist völlig fasziniert und freut sich um jeden Tag, an dem er mit in den Stall gehen darf. Er mag es die Pferde zu putzen, die Mähne zu kraueln, Boxen auszumisten und sogar Reitunterricht zu nehmen. Dabei ist der Wille meistens größer als das Talent, aber sie wird sich riesig freuen, dass er so eine große Begeisterung zeigt. Natürlich tauchen dann auch recht schnell Pärchenfotos auf, auf denen beide auf den Pferden sitzen und Händchen halten. Eigentlich auch schon recht nah an dem perfekten Traummann einer Pferdefrau dran und für einige wäre das bestimmt schon der Traummann!

8. Der Reiter
Nicht zu vergessen! Es gibt ja auch Männer, die Reiten als Hobby oder meistens sogar als Sport betreiben. Hier kann man von Reiterpaaren sprechen. Da tauchen so einige Pärchenbilder mehr auf. Allerdings stellt sich auch die Frage, ob ein Mann als Reiter wirklich so toll ist, wie es sich erstmal anhört. Er hat dann ja quasi genauso wenig Zeit wie du und sicherlich gibt es immer wieder die ein oder andere Diskussion über Reitweisen, usw. weil nun ja beide das entsprechende Fachwissen und eigene Meinungen haben.

Every girl needs her own cowboy